Chevrolet

“Louis Chevrolet Tour 2013”: Freunde sparen bei der Nenngebühr
Bilder

Copyright: hersteller

Chevrolet gehört zu den ältesten Automarken überhaupt. Als Hommage an seine 102-jährige Geschichte veranstaltet der amerikanische Hersteller am 10. August zum zweiten Mal die “Louis Chevrolet Tour”.

Für Freunde und Teams, die daran mit mehreren Fahrzeugen teilnehmen möchten, hat Chevrolet die Aktion “Bring a friend” ins Leben gerufen: Ab dem zweiten angemeldeten Fahrzeug beträgt die Teilnahmegebühr statt 150 Euro nur noch 50 Euro. Die zweite “Louis Chevrolet Tour” führt durch zahlreiche Städte und Gemeinden in den Landkreisen Limburg-Weilburg, Gießen, Vogelsbergkreis und Wetteraukreis.

Auf die Frage “wer hat´s erfunden?”, darf die Antwort ohne Wenn und Aber ausfallen: Ein Schweizer! – Der 1878 im Kanton Neunburg geborene Louis Chevrolet feierte als furchtloser Rennfahrer in den USA große Erfolge, bevor er 1911 seine eigene Automarke gründete, die heute die volumenstärkste Tochter im Verbund von General Motors bildet.

Die Aktion “Bring a friend” beinhaltet für die ermäßigte Startgebühr folgende Leistungen: Roadbook, Willkommens-Frühstück, das Mittagessen auf Schloss Laubach und das Abendprogramm. Weitere Informationen zur Anmeldung, der Aktion “Bring a friend” und zur Louis Chevrolet Tour stehen auf http://www.louis-chevrolet-tour.de.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

zoom_photo