Lucy – Tagebuch einer Messehostess:„Germany`s Next Topmodels“
auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Das Highlight einer jeden Automesse ist ja ein sogenanntes
„Promi-Sofa“, auf dem dann die vermeintlich prominenten Gäste
Platz nehmen dürfen. Da finden sich dann Sportler aller möglichen
Sport- und Randsportarten ein, Wetterfeen, Spezialisten für
irgendwas und auch Topmodels. Besonders das letztjährige „Germany`s
next Topmodel“ Jennifer irgendwas wurde von vielen Hostessen mit
Spannung erwartet und bereits schon Tage vorher um Pausenzeiten
Schnick-schnack-schnuck gespielt. Schließlich ist das deutsche
Topmodel ein großes Vorbild für viele Hostessen. Die Mehrheit von
ihnen findet, in ihnen schlummert mindestens ein Model, wenn nicht
gleich Topmodel-Gen. Und nach der Messeerfahrung fühlen sich viele
dem Modeldasein schon deutlich nahe. Schließlich sind sie jetzt
quasi Kolleginnen mit Jennifer nach über einer Woche posing, lächeln
bis zum Umfallen, begehrt werden.

Dass es bei einer Automesse dann doch vorwiegend um Autos gehen
könnte, ist vielen nicht klar. Irgendwann fühlen sich viele
Hostessen so wichtig, dass sie vergessen, dass es nicht eine Messe
von hübschen Mädchen ist, bei der zufällig noch ein paar Autos
herumstehen. Sondern in erster Linie eine Automesse. Blech, Motoren
und so. Wir Hostessen sind da nur Nebensache..auch wenn manche
Hostess und mancher Besucher das doch zu gern vergessen..

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo