MAN startet Partnerschaft mit Sinotruk
MAN startet Partnerschaft mit Sinotruk Bilder

Copyright: auto.de

Die chinesischen Behörden haben grünes Licht gegeben für den Einstieg MANs beim chinesischen Marktführer für schwere Lkws, Sinotruk. Damit steht einer Partnerschaft von MAN und dem chinesischen Lkw-Hersteller nichts mehr im Weg. MAN ist damit in einem der größten und weiterhin am stärksten wachsenden Lkw-Märkte der Welt prominent und nachhaltig vertreten.

Die MAN SE werde mit dem Kauf von Stammaktien von Sinotruk und durch eine Kapitalerhöhung des Unternehmens mit 25 Prozent plus einer Aktie am chinesischen Unternehmen direkt beteiligt sein, teilt das Münchner Unternehmen mit. Insgesamt wird MAN dabei 560 Millionen Euro investieren.

Die Vereinbarung zwischen beiden Partnern sieht die Lizenzierung der Lkw-Technologie der MAN-Baureihe TGA, inklusive Motoren, Fahrzeuggestelle und Achsen von MAN an Sinotruk vor. Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung einer neuen schweren Lkw-Reihe, die an den Produktionsstandorten von Sinotruk hergestellt wird. Sie soll neue Maßstäbe im chinesischen Markt und beim Export setzen.

Beide Unternehmen verbindet bereits eine lange Zusammenarbeit, denn seit 25 Jahren besteht ein Abkommen im Lizenzgeschäft mit Sinotruk und der Muttergesellschaft. Seitdem werden für MAN in China Lkws und Komponenten in Lizenz gefertigt.

Håkan Samuelsson, CEO MAN SE, begrüßte den Start der neuen Kooperation besonders vor dem Hintergrund der großen Bedeutung des chinesischen Marktes mit seinen Potenzial als am schnellsten wachsender Nutzfahrzeugmarkt. Samuelsson wird künftig im Board of Directors von Sinotruk vertreten sein. Ebenso Prof. Dr. Karlheinz Hornung, CFO von MAN SE, und Anton Weinmann, Vorstandsvorsitzender von MAN Nutzfahrzeuge, sowie als Executive Director Qing Pan (42), der ab Januar 2010 für die Kooperation und die Marktbetreuung in China verantwortlich sein wird.

Der chinesische Marktführer Sinotruk hält derzeit rund 25 Prozent Marktanteil bei schweren Lkws. Das Unternehmen ist an der Hongkonger Börse gelistet. 2008 setzten die Chinesen über 100.000 Lkws ab und erzielten einen Umsatz von 26 Milliarden RMB (2,5 Mrd. Euro) sowie ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 1,5 Milliarden RMB (131 Mio. Euro). Die Hauptproduktionsstandorte des Unternehmens befinden sich in Jinan, der Hauptstadt der Provinz Shangdong. – Partner MAN ist der weltweit drittgrößte Hersteller für schwere Lkws. Diese langfristige Partnerschaft unterstreicht den strategischen Fokus MANs auf die BRIC-Staaten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TTS

Audi TTS als Competition Plus mit 320 PS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

zoom_photo