Gehörig aufgepumpt

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manhart

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manhart

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manhart

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manhart

Nach dem CR 700 stellt Manhart mit dem GLR 700 ihr zweites großes AMG-Projekt vor. Als Basis dient Manhart dieses Mal das GLC 63 S Coupé. Mit 510 PS und 700 Newtonmetern Drehmoment ist der GLC 63 S schon ab Werk kein Leisetreter.

Power wie Acht Kleinwagen

Mittels neuer Turbolader, einem neuen Ansaugsystem sowie einem größeren Ladeluftkühler und verbesserter Einspritzung steigert Manhart die Leistung auf nunmehr 700 PS. 908 Newtonmeter Drehmoment liegen maximal an. So geht es in atemberaubenden 7,8 Sekunden von Tempo 100 km/h auf 200 km/h.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manhart

Optisch verändert

Ein Satz 21-Zoll-Felgen in Seidenmatt-Schwarz sowie gelbe Akzente rund um das Fahrzeug kennzeichnen das AMG-SUV als Manhart-Umbau. Durch die Folierung aller Chromelemente am Basisfahrzeug in Schwarz, behält der GLR 700 gleichzeitig seinen Tarnkappen-Look.

Manhart bietet das GLR-Paket in drei verschiedenen Stufen an.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo