Bentley GTC Cabrio

Mansory: Bentley GTC Cabrio mit 1001 PS

auto.de Bilder

Copyright: Mansory

Nobel-Veredler Mansory hat am Bentley GTC Cabrio Hand angelegt. Die Operation hat nicht nur optisch deutlich erkennbare Auswirkungen. Auch das Innenleben des feinen Briten bekam einen kräftigen Adrenalinstoß. Der Bugatti Veyron lässt grüßen: Dank einer Hochleistungs-Abgasanlage, neuen Kolben, Pleueln, Nockenwellen, eines neuen Turboladers plus Ladeluftkühler und eines neuen Motor- und Getriebemanagements sowie eines Sportluftfilters leistet der Zwölfzylinder rund 736 kW/1001 PS bei 6.000/min, serienmäßig sind es 467 kW/635 PS. Das maximale Drehmoment wächst auf 1.200 Newtonmeter bei 2.100/min. "Nach der Modifikation liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 330 km/h. Die Beschleunigung von null auf Tempo 100 erfolgt in 3,9 Sekunden", heißt es bei Mansory zum noblen IAA-Debütanten. Blickfang der neu gestalteten Front ist die Schürze mit optimierten Lufteinlässen zur verbesserten Belüftung der vorderen Kühler. Zusammen mit der neuen Fronthaube entsteht nicht nur ein aggressiver Look, sondern auch zusätzlicher Abtrieb. Dafür ist auch der gewaltiger Diffusor in Zusammenarbeit mit dem Heckspoiler zuständig. Auffällig ist die orangefarbene Effektlackierung. Dazu kommen 22-Zoll-Aluminiumräder und "ein Interieur der automobilen Extraklasse", wie der Tuner bemerkt.
auto.de

Copyright: Mansory

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo