Echt oder Fake?

Markenpiraterie: BBS gewinnt gegen 885
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/BBS

BBS hat vor Gericht einen Erfolg gegen Markenpiraterie erzielt. Das finnische Unternehmen Vannetukku wurde verurteilt, weil es unter der Marke 885 – optisch absichtlich ganz ähnlich wie BBS geschrieben – mit Leichtmetallrädern und Nabendeckeln gehandelt hat. Darüber hinaus werden unter dem Label 885 nach wie vor Leichtmetallräder verkauft, die vom Design und von der Bezeichnung her BBS-Motorsporträdern wie Le Mans und RS täuschend ähnlich sehen.

Das Gericht sah in dem 885-Logo eine zumindest fahrlässige Verletzung des Markenschutzes und verbot die weitere Verwendung. Zudem muss Vannetukku eine Entschädigung an den deutschen Radhersteller zahlen. BBS hat angekündigt, ab dem kommenden Jahr ein kaum kopierbares Hologramm als Echtheitszertifikat auf seine Räder aufzubringen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

zoom_photo