Mazda baut deutsches Vertriebsnetz aus

Mazda baut Vertriebsnetz aus
auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Mazda baut sein deutsches Vertriebsnetz weiter aus. Bevor ab Juni die traditionsreiche Autohauskette Ernst Dello an drei Standorten im Hamburger Raum die japanische Automobilmarke in ihr Angebot aufnimmt, schließt Mazda im Laufe des Frühjahrs weitere Lücken. Seit diesem Monat präsentieren das Autohaus Sayler in Ulm, das Autohaus Grasdanner in Holzkirchen sowie Moll Automobile in Euskirchen die Modellpalette in ihren Schauräumen. Im Mai folgt das Böblinger Autohaus Wankmüller.

Mit den vier neuen Vertriebspartnern sinkt die Zahl der offenen Punkte im Händlernetz zunächst von 20 auf 16. Mit den drei neuen Mazda-Standorten, die die Dello Gruppe auf der Hamburger Automeile „Nedderfeld“ sowie in Harburg und Norderstedt in Zukunft betreibt, bleiben dann nur noch 13 offene Standorte. Auch dort stehen die Chancen auf baldige Händlerneueinsätze gut, lediglich in den Gebieten Kirchheim/Teck, Siegburg/St. Augustin, Villingen-Schwenningen und Iserlohn werden derzeit keine weiterführenden Gespräche geführt, teilte die Deutschlandzentrale mit. (ampnet/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW X2

BMW X2 erhält Facelift

BMW 4er Cabrio

BMW 4er Cabrio: Große Nase, elegante Linie

Audi A3 Sportback 40 TFSI-e

Audi A3 Sportback bekommt einen starken Plug-in-Hybrid

zoom_photo