Rekordjagd

Mazda kann 21 Rekorde knacken

Mazda kann 21 Rekorde knacken Bilder

Copyright: Mazda

Mit drei Mazda6 will der japanische Automobilhersteller einen Weltrekordversuch starten. Ziel ist die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit eines Serienfahrzeugs mit 2,0 bis 2,5 Liter großem Turbodieselmotor bei fliegendem Start nach 24 Stunden. Nun stehen die Fahrer und Fahrerinnen fest: Die Teams setzen sich aus Rennfahrern, Journalisten, Kunden, Händlern und Lesern sowie Nutzern und Zuschauern der Kooperationspartner „Auto Bild“, Motor-Talk und D-Max.

Acht Fahrer pro Fahrzeug

Gefahren wird am 18. und 19. Oktober 2014 auf dem Hochgeschwindigkeitsoval des Testgeländes ATP Papenburg. Insgesamt gehen pro Fahrzeug acht Fahrer im serienmäßigen Mazda6 mit dem 129 kW / 175 PS starken 2,2 Liter-Turbodiesel an den Start. Zu den Weltrekordjägern aus Deutschland gesellen sich Teilnehmer aus Polen, Slowenien, Österreich, Schweiz und den Niederlanden. Der bestehende Rekord ist zehn Jahre alt. Bei der Fahrt kann Mazda 20 weitere offizielle Weltrekorde brechen.

Der Weltrekordversuch wird unter anderem auch von Pirelli und Total unterstützt sowie mit einer groß angelegten Live-Kommunikation auf www.mazda.de/rekord, in den sozialen Netzwerken wie Facebook und auf den Kanälen der Medienpartner begleitet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo