Soll auf der Rennstrecke und der Straße eine gute Figur machen

McLaren 620R: Sportler für Straße und Rennstrecke

auto.de Bilder

Copyright: McLaren

Echte Motorsport-Zutaten in einem komplett straßenzugelassenen Paket bietet laut McLaren der nur 350mal gebaute 620R. Der Racer mit 620 PS und 620 Nm aus einem 3,8-Liter-Twin-Turbo-V8 basiert auf dem auf Rennstrecken sehr erfolgreichen 570S GT4.

Alles was lieb und teuer ist

Ab Februar 2020 wird der Flitzer ausgeliefert. Also etwa ein tiefergelegtes Fahrwerk mit breiterer Spur; manuell einstellbare GT4-Dämpfer, Carbon-Keramikbremsen, Zentralverriegelungsräder und eine Low-Exit-Edelstahl-Sportabgasanlage.

Der schnelle Brite erzeugt bei 250 km/h 185 Kilo Abtrieb an der aerodynamischen Karosserie, es gibt maßgeschneiderte Pirelli-Slick-Reifen zur Optimierung des mechanischen Grip, Standardreifen ist der straßenzugelassene Pirelli P Zero Trofeo R.

Den kompromisslosen Sportler baut McLaren nur 350mal.

Copyright: McLaren

Kohlefaser dominiert

Auch innen herrscht dank Kohlefaser-Rennsitzen und Sechs-Punkt-Renngurten Race-Feeling. Zur Auswahl stehen die drei Außenfarben Orange, Silica White und Onyx Black. „Weitere Karosseriefarben und maßgeschneiderte Detaillösungen sind über McLaren Special Operations erhältlich“, heißt es beim Hersteller. Und der nennt auch gleich noch den Preis für den Straßen-Sportler: Bei 300.000 Euro geht es los – die Mehrwertsteuer ist dabei schon eingerechnet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland.

Praxistest Opel Crossland: Variabel für große Transportaufgaben

dacia logan mcv

Dacia Logan MCV in Camouflage-Folie

mercedes eqs amg

Mercedes-Benz EQS AMG abgelichtet

zoom_photo