Exklusive Rennboliden

McLaren Senna GTR LM ehren die Le-Mans-Legenden
McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Senna GTR LM Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

McLaren Special Operations (MSO) hat fünf einzigartige Senna GTR, die zu Ehren der F1-GTR-Rennwagen geschaffen wurden, enthüllt. 1995 dominierten die Ahnen das 24-Stunden-Rennen von Le Mans, einschließlich des Gesamtsiegs. Jedes der MSO-Fahrzeuge wurde als Hommage an einen der fünf F1 GTR entworfen und gefertigt, die das Rennen als Erster, Dritter, Vierter, Fünfter und Dreizehnter beendeten. Bei jedem der neu geschaffenen Fahrzeuge wurden mindestens 800 Stunden für die Lackierung benötigt.

maßgeschneiderte und handgefertigte Lackierung

Das Design dient als Reminiszenz an jedes der 1995er-Autos. Von Markeninhabern wie Gulf und Harrods und vom Le Mans-Organisator, dem Automobile Club de l'Ouest (ACO), wurden Sondergenehmigungen für die Nachbildung von Logos und Markenzeichen erteilt. Auf dem Dach jedes Autos ist ein authentisch nachgebildeter Prüfaufkleber angebracht, der das einzige Stück Folie in der Lackierung ist. Eine Widmungstafel auf der Innenseite der Kohlefaserwanne stellt die Beziehung zum Le-Mans-Zwilling und seinem einstigen Piloten her.

Die Neukalibrierung der Antriebselektronik setzt eine Leistung von 845 PS frei, also 20 PS mehr als im "normalen" Senna. Die Drehmomentkurve wurde optimiert, sodass früher Drehmoment anliegt und gleichzeitig die Maximaldrehzahl von 8250 U/min auf 9000 U/min steigt. Der Senna GTR wurde so konstruiert, dass er das beste Leistungsgewicht aller aktuell bestehenden McLaren aufweist und aerodynamisch so optimiert ist, dass er mehr als 1000 kg Abtrieb erzeugen kann.

McLaren Senna GTR LM

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

Update bei den Endrohren

Das Inconel-Auspuffsystem der GTR, das unter dem Heckflügel aus dem Heckdeck austritt, haben die Briten durch die Hinzufügung speziell konstruierter LM-Doppelauspuffrohre weiter verbessert. OZ Racing designte ein Fünfspeichen-GTR-LM-Raddesign. Die in satiniertem Gold lackierten Bremssättel sind ein weiterer Verweis auf den F1, die Querlenker der Aufhängung sind in einer eloxierten Version in derselben Farbe ausgeführt.

Im Wageninneren gehören ein Rennlenkrad mit goldfarben eloxierten Schaltwippen und Bedienungsknöpfen; Pedale aus Titannitrid mit LM-Logos; Türgriffgurte aus Leder und leichte Rennsitze aus Karbonfaser zum Programm. Ergänzt werden die Merkmale durch maßgeschneiderte Kopfstützen-Stickereien und einen schwarz lackierten MSO-Sechspeichen-Renngurt mit Polstern in Wagenfarbe.

McLaren Senna GTR LM

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

Kleinstserie im Detail

Zu den fünf Fahrzeugen gehören der Senna GTR LM 825/1, eine Hommage an den F1/01R ("The Ueno Clinik Car"), der Le Mans 1995 mit der Startnummer 59 mit Yanick Dalmas, Masanori Sekiya und JJ Lehto am Steuer gewann. Danach folgte der F1/06R ("The Harrods Car"), der mit der Startnummer 51 und seinen Piloten Andy Wallace, Derek Bell und Justin Bell als erster ins Ziel gekommen wäre – hätte ihn nicht ein Getriebeschaden auf den dritten Rang zurück geworfen. Seine Geschichte trägt der GTR LM 825/6.

Der GTR LM 825/2 ist eine Hommage an den F1/02R ("The Gulf Car"). Er belegte mit Mark Blundell, Ray Bellm und Maurizio Sandro Sala den vierten Platz mit der Startnummer 24. An den McLaren F1/07R ("The Jacardi Car") erinnert der GTR LM 825/7. Sein Ahne ging 1995 mit der Startnummer 50 in den Händen von Fabien Giroix, Olivier Grouillard und Jean-Denis Deletraz als Fünfter durchs Ziel – für das Kundenteam Giroix Racing.

Der McLaren Senna GTR LM 825/5 ist der Zwilling des F1/05R ("The Cesar Car"). Letzterer konnte mit der Startnummer 42 von Jean-Luc Maury-Laribiere, Marc Sourd und Hervé Poulin als 13ter ins Ziel gebracht werden.

Als Bonbon ermöglicht die Le-Mans-Motorsportvereinigung ACO den fünf frisch gebackenen GTR-LM-Besitzern im nächsten Jahr einen VIP-Besuch beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Verbunden ist die exklusive Visite mit der Gelegenheit, am Morgen des Rennens mit dem eigenen Pendant über die Rennstrecke zu fahren - begleitet von den Original F1 GTRs, die 1995 am Start waren – und als modifizierte Serienfahrzeuge gegen Prototypen gewannen.

Alle fünf McLaren Senna GTR LMs sind fertig gestellt und werden an Besitzer in den Vereinigten Staaten, Europa und Großbritannien ausgeliefert. Preise gibt MSO für seine Schöpfungen nicht bekannt. Den Besitzern steht es jedoch frei zu plaudern.

McLaren Senna GTR LM

Copyright: Auto-Medienportal.Net/McLaren

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo