Meilenstein für das älteste Automobilwerk der Welt
Mercedes-Benz. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Wenn in irgendeinem Werk das soundsovielte Fahrzeug vom Band läuft, ist das für den Autobauer eine schöne Meldung, sonst aber eigentlich nur eine Randnotiz. Beim Mercedes-Benz Werk Gaggenau ist das anders, denn das ist nicht irgendein Werk. Im Gegenteil: Es wurde 1894 als „Bergmann-Industriewerke GmbH“ gegründet und ist damit laut Daimler das älteste Automobilwerk der Welt. Mit seinen rund 6.300 Mitarbeitern ist es sowohl größter Arbeitgeber der Stadt als auch größter Ausbildungsbetrieb der Region.

Nun setzt es einen weiteren Meilenstein in seiner langen Historie

Denn jetzt lief das fünfmillionste Nutzfahrzeuggetriebe vom Band. Die Produktionsmannschaft begleitete den feierlichen Bandablauf des 12-Gang automatisierten Schaltgetriebes (G330), das zukünftig als Exponat im Werkteil Rastatt ausgestellt wird. Während die Produktion der ersten Million Schaltgetriebe noch knapp 20 Jahre in Anspruch nahm, benötigte die fünfte Million gerade einmal sechs Jahre.

Alle Produktionsjubiläen seit 1955 im Überblick

Eine Million bis 1976, zwei Millionen bis 1986, drei Millionen bis 1993, vier Millionen bis 2012 und fünf Millionen bis 2018. Das Werk im Nordschwarzwald hat nicht zuletzt bei der Getriebefertigung lange Tradition und kann auf viel Erfahrung zurückgreifen: Bereits im Jahr 1951 wurden dort die ersten Sondergetriebe für den Mercedes-Benz Unimog gefertigt. Im Jahr 1955 folgen die mittelschweren und schweren Getriebe für Lkw und Busse. Neben Getrieben für sämtliche Daimler-Fahrzeugsparten werden am Standort zusätzlich Außenplaneten- und Portalachsen sowie Pkw-Wandler produziert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M3

BMW M3 und M4: Die bissige Ikone lebt weiter

Opel Mokka

Opel Mokka: Kürzer, leichter, elektrischer

BMW X3

BMW X3 erhält Facelift: Aufgefrischt fürs neue Modelljahr

zoom_photo