Ausspioniert

Mercedes-AMG GLE 63 Erlkönig

Mercedes-AMG GLE 63 Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Es ist ein offenen Geheimnis das die Motorleistung beim Mercedes-AMG GLE 63 reduziert werden soll, von 5.5-Liter auf einen 4.0-V8-BiTurbo. Nichtsdestotrotz wird das Edel-SUV nicht schwächlich auf der Brust sein sondern über kräftig Durchzug verfügen. Den 612 PS kann man sicher nicht asketisch nennen.

Mercedes-AMG GLE 63 mit unverkennbarer Panamericana-Front

Die Tarnfolie des Mercedes-AMG GLE 63 Erlkönig verschwindet graduell immer mehr und liefert immer klarer erkennbare Einblicke darüber, wie der Neuling zukünftig aussehen wird. Neben den überdimensionalen Lufteinlässen an der Front ist der Panamericana-Kühlergrill deutlich zu erkennen. Die Frontscheinwerfer verfügen jeweils über zwei LED-Einheiten an der Oberseite, vermutlich auch um die Verwandtschaft zur E-Klasse zu demonstrieren. Eine weitere Neuerung stellen die Gepäckträger auf dem Dach dar.

Das Heck verfügt über die nicht unumstrittenen verlängerten Schlusslichter. Und im Unterschied zum 53er CLS, ist dieser AMG GLE 63 nicht verlegen am Heck gleich Vier Auspuffrohre sein Eigen zu nennen.

auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo