Mercedes nennt Baureihen um

Buchstabensalat bei Daimler – Aus SLK wird SLC

Mercedes: Aus SLK wird SLC Bilder

Copyright: Daimler

Buchstaben-Salat bei Mercedes: Der Stuttgarter Autobauer plant laut „Auto Bild“ die Umbenennung einiger Modelle. Der Nachfolger des „SLK“, der dieses Kürzel seit der ersten Generation 1996 trägt, soll „SLC“ heißen. Der Nachfolger des „GLK“ wird demnach „GLC“ heißen. Der „ML“ wird künftig unter der Bezeichnung „GLE“ verkauft. Die Crossover-Variante „MLC“ wird dann „GLE Coupé“ heißen. Das Top-SUV der Marke trägt in Zukunft das Kürzel „GLS“ statt „GL“. Der kleine Geländewagen wird dem Bericht zufolge das Kürzel „GLG“ bekommen, die geplante viertürige Stufenhecklimousine könnte „CSA“ oder „CSE“ heißen. Behalten dürfen ihre Namen hingegen die Modelle „G-Klasse“, „SL“, „CLS“, „CLA“, „GLA“. Alles klar?

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo