Luxus-Reisewagen für höchste Ansprüche

Mercedes-Benz 300 SEL 3,5
Den 300 SEL 3,5 gab es mit Doppelscheinwerfer und mit einteiligem Rundscheinwerfer hinter ovalen Streuscheiben. Bilder

Copyright: Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Daimler

Mercedes-Benz 300 SEL 3,5: Reisewagen für höhere AnsprücheAuch der Mercedes 300 SEL, eines der Spitzenmodelle in der Welt, erhält jetzt den neuen 3,5 Liter V-8-Motor und macht den Repräsentationswagen zusammen mit dem automatischen MB-Getriebe, der elektronisch gesteuerten Benzineinspritzung, der Luftfederung, Zentralverriegelung (Kofferraum und Tankschloss eingeschlossen) und den elektronischen Fensterhebern noch interessanter.

Mehr Beinfreiheit

Die Karosserie ist im Fond um 100 mm länger als der im Prinzip gleiche 280 S/SE. Mit einer Gesamtlänge von genau fünf Metern gehört er im Weltmaßstab dennoch zu den kompakten Fahrzeugen. Vier große, weit zu öffnende Türen mit hohen Türausschnitten ergeben besten Zugang zum Wageninnern. Alles in allem ein Luxus-Reisewagen für höchste Ansprüche.

Sicherheit innen und außen

Der sehr hohe Sicherheits-Standard des Wageninneren (stoßnachgiebige Armaturenanlage, versenkte Bedienungsknöpfe, Sicherheitslenkung usw.) wurde auch bei den Bremsen mit vier groß dimensionierten Scheibenbremsen verwirklicht, die über ein hydraulisches Zweikreis-System mit Servogerät betätigt werden. Für die Hinterachse ist ein Bremskraft-Regler eingebaut, sowie eine mechanische Bremsniederhaltung, die das Anheben des Wagenhecks verhindert. Der Mercedes-Benz 300 SEL 3,5 ist (neben dem großen 600) der einzige Pkw der Welt, der Luftfederung (Rollbalg-Luftfedern über Regulierventile mit Druckluft versorgt) besitzt.

Viele technische Raffinessen

Als Antriebsquelle dient der völlig neu entwickelte V-8-Motor mit 3,5 Litern Hubraum und 200 PS Leistung bei 5.800 U/min. Der neue V-8 zeichnet sich durch eine große Zahl technischer Raffinessen aus, die den modernsten Stand der Motorentechnik repräsentieren:

elektronische Benzin-Einspritzung, in enger Zusammenarbeit mit Bosch entwickelt, (höhere Zündleistung und Entlastung der Unterbrecherkontakte); je eine obenliegende Nockenwelle pro Zylinderreihe, einen Viscose-Lüfter (der sich nur zuschaltet, wenn er tatsächlich gebraucht wird), einen zusätzlichen elektrischen Ventilator (über einen Thermostaten gesteuert), einen Luftkühler und eine Drehstrom-Lichtmaschine (770 Watt Leistung). Auf Wunsch ist der serienmäßig mit MB-Automatik (205 km/h) ausgestattete Wagen auch mit einem vollsynchronisierten Schaltgetriebe mit vier Gängen erhältlich. Die Spitzengeschwindigkeit steigt hier auf 210 km/h.

Viel Komfort

Die Ausstattung des Wagens genügt höchsten Ansprüchen. In der edelholzverkleideten Armaturenanlage befinden sich zwei übersichtliche Rundinstrumente. Neben dem Tachometer gibt es ein Wasserthermometer, einen Öldruckmesser, eine Benzinuhr und eine elektrische Zeituhr. Die Einzel-Ruhesitze für Fahrer und Beifahrer lassen sich in der Längsrichtung, der Fahrersitz außerdem auch in der Höhe, verstellen. Die Lehnenneigung ist stufenlos bis zur Waagerechten einzustellen.

Die Heizungs- und Lüftungsanlage ist stufenlos regulierbar. Ein zweistufiges, kräftiges Dreiklanghorn, mit dem Scheibenwascher kombinierte Scheibenwischer, eine Lichthupe, Rückfahrscheinwerfer und eine Kofferraumbeleuchtung, um nur einiges zu nennen, sind weitere Merkmale des schnittigen und dennoch bequemen Reisewagens.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ducati Monster 1200 S mag es schwarz auf schwarz

Ducati Monster 1200 S mag es schwarz auf schwarz

China kann auch Premium – Wey kommt nach Deutschland

China kann auch Premium – Wey kommt nach Deutschland

Automotive Brand Contest: Bestens in Form

Automotive Brand Contest: Bestens in Form

zoom_photo