Mercedes-Benz-Kundencenter erinnert an Bertha Benz

Mercedes-Benz-Kundencenter erinnert an Bertha Benz Bilder

Copyright: auto.de

Vor 120 Jahren wagte Bertha Benz, die Ehefrau des Automobilpioniers Karl Benz, die erste Fernfahrt mit einem Auto. Sie fuhr am 5. August 1888 im Patent-Motorwagen Typ I die 90 Kilometer von Mannheim nach Pforzheim.

In einer Ausstellung im Mercedes-Benz-Kundencenter im Werk Sindelfingen können Besucher die erste Testfahrt der Welt in Bild und Ton erleben. Bertha Benz machte mit dem historischen Ereignis den Motorwagen nicht nur zum Tagesgespräch, sondern bewies auch eindrücklich seine Alltagstauglichkeit und Zukunftsfähigkeit.

Der Vater ahnte nichts…

Im Zentrum der Ausstellung steht der originalgetreue Nachbau des historischen Patent-Motorwagens Typ I, mit dem Bertha und ihre Söhne Eugen und Richard ohne Wissen von Karl Benz nach Pforzheim fuhren. Anders als in Museen üblich, dürfen Besucher auch auf dem Exponat Platz nehmen. Von der Sitzbank aus sehen sie die illustrierte Landschaftsdarstellung des Weges. Ein für die Ausstellung produziertes Hörspiel macht die Besucher zum Mitreisenden, bei dem die Fahrerin und ihre beiden Passagiere mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen hatten. Neben der ersten Testfahrt der Welt beschreibt die Ausstellung das Leben von Bertha Benz, die zeitlebens ihren Mann Karl bei seiner Arbeit unterstützte. Bilder der Familie Benz versetzen den Betrachter in die Welt des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

Die Ausstellung ist noch bis zum 4. August in Sindelfingen zu sehen und wird diesen Sommer auch in den Kundencentern der Mercedes-Benz Pkw-Werke in Bremen und Rastatt sowie im Mercedes-Benz- Museum gezeigt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo