Mercedes-Benz Vans steigert Absatz
Mercedes-Benz Vans steigert Absatz Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-Benz Vans hat im Geschäftsjahr 2013 seinen Absatz in den weltweiten Märkten um sieben Prozent auf über 270 000 Fahrzeuge gesteigert. Der Umsatz stieg im Jahr 2013 um drei Prozent auf 9,37 Milliarden Euro. Das EBIT kletterte um 16 Prozent auf 631 Millionen Euro. Mit seinen Modellen Sprinter, Vito, Vario, Citan und dem Viano in seinem letzten Modelljahr erzielte die Vansparte in Westeuropa ein Absatzplus von drei Prozent auf 169 200 Fahrzeuge.

In Deutschland war der Absatz mit über 71 500 verkauften Fahrzeugen stabil auf Vorjahresniveau. Besonders gut war die Entwicklung im zweitwichtigsten Markt Großbritannien, wo Mercedes-Benz Vans mit fast 31 000 Einheiten rund ein Fünftel mehr Fahrzeuge verkauft hat als im Vorjahr.

In Osteuropa stieg der Absatz um zwölf Prozent auf 26 000 Einheiten. Insgesamt war Mercedes-Benz Vans damit im wichtigsten Absatzmarkt Europa mit 17,4 Prozent Marktanteil erneut Marktführer bei mittelgroßen und großen Transportern. In Lateinamerika lag das Absatzplus mit 19 600 Einheiten bei 40 Prozent.

Besonders in den beiden großen Märkten Brasilien und Argentinien hat das Geschäftsfeld bei den Marktanteilen signifikant um 5,8 Prozentpunkte auf 23,1 Prozent zugelegt. In den USA wurden im Gesamtjahr 2013 insgesamt 22 800 Fahrzeuge (+6%) verkauft. Der Absatz in China stieg um 44 Prozent auf 12 700 Einheiten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo