Mercedes-Benz

Mercedes-Benz-Werk Wörth gut ausgelastet
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Das Mercedes-Benz-Werk Wörth verzeichnet im laufenden Jahr eine gute Auslastung. Um das hohe Produktionsprogramm zu bewältigen, darunter auch zahlreiche Großaufträge von internationalen Kunden, wurden seit März fast jeden Sonnabend Sonderschichten gefahren. Im Frühjahr startete die Produktion des neuen Econic NGT, das erste Low-Entry-Fahrzeug der neuen Generation mit Gas-Technologie aus dem Werk Wörth. Ein weiteres Highlight dieses Jahr ist die Einführung der neuesten, nochmals optimierte Generation des Schwer-Lkw-Motors OM 471, die im neuen Actros seit Oktober in Wörth vom Band läuft. Der Motor trägt zur weiteren Kraftstoffreduzierung um rund drei Prozent bei und senkt zudem die CO2-Emissionen. Das größte Lkw-Montagewerk von Mercedes-Benz Trucks in Wörth am Rhein wurde 1963 gegründet und produziert die Mercedes-Benz Lkw Actros, Antos, Arocs, Axor und Atego. Auch die Mercedes-Benz Special Trucks Econic, Unimog und Zetros werden hier gebaut. Bis zu 470 genau nach Kundenwunsch gefertigte Lkw verlassen Wörth pro Tag.

Zurück zur Übersicht

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Boxster GTS

Fahrbericht Porsche Boxster GTS 4.0

Cadillac XT4

Cadillac XT4: Mit Diesel ins Wachstumssegment

Audi Q5 Sportback

Audi Q5 Sportback: Schicker Rücken

zoom_photo