Mercedes-Benz

Mercedes: Das Auto für Allergiker

Mercedes: Das Auto für Allergiker Bilder

Copyright: Daimler

Autofahren kann für Allergiker gerade in der Pollenzeit zur Qual werden. Und nicht selten ist eine Allergie-Attacke der Auslöser für einen schweren Verkehrsunfall. Deshalb ist sauber Luft im Auto lebenswichtig. Daran arbeiten alle Konzerne mit Hochdruck. Doch Mercedes Benz steht nun auf der Pole Position: Die Stuttgarter erhalten für ihre Pkw-Modelle das Qualitätssiegel der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF – European Centre for Allergy Research Foundation). Damit ist Mercedes-Benz nach eigenen Angaben der einzige Fahrzeughersteller, der dieses Siegel trägt.

Mit dem Qualitätssiegel zeichnet ECARF Produkte aus, deren Allergiker­Freundlichkeit sie wissenschaftlich überprüft hat. Neben Tests auf Inhalations- und Kontaktallergene analysiert Mercedes-Benz seit 22 Jahren die Innenraumemissionen aller Baureihen. Die neue C-Klasse ist das jüngste Mercedes-Modell, das nun dieses Qualitätssiegel erhalten hat. Allergiegeplagte Autofahrer haben aber nicht nur mit dem Pollenflug im Frühjahr zu kämpfen: Ausdünstungen der Materialien im Interieur sowie Berührungen mit Kontaktstoffen können ebenso zu einer verstärkten Abwehrreaktion mit Krankheitssymptomen wie Schwellung und Entzündung der Nasenschleimhaut, Heuschnupfen oder Asthma führen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

kia niro

Kia Niro Prototyp in freier Wildbahn

Unterwegs mit dem Kia Niro 1.6 PHEV: Sparsamer Reisebegleiter

Unterwegs mit dem Kia Niro 1.6 PHEV: Sparsamer Reisebegleiter

Fahrbericht Skoda Enyaq iV Sportline 80x: Klare Kante

Fahrbericht Skoda Enyaq iV Sportline 80x: Klare Kante

zoom_photo