Boxenstopps

Mercedes macht die schnellsten Boxenstopps

auto.de Bilder

Copyright: Hankook

Am Ende des Deutschen Tourenwagen Masters durfte sich Mercedes-Benz über einen Trostpreis freuen: Die Boxenstopp-Mannschaft des Stuttgarter Autobauers sicherte sich den sogenannten „Best Pit Stop Award“ von Reifenhersteller Hankook. Die mit drei Einzelsiegen in Führung liegenden Mercedes-Mechaniker absolvierten jetzt beim Saisonfinale in 24,348 Sekunden den sechstschnellsten Boxenstopp. Das reichte, um den Vorsprung vor dem Team BMW Schnitzer (zwei Einzelsiege) zu verteidigen. Doch die wirklich wichtigen Titel gingen alle an die Konkurrenz: BMW gewann mit Marco Wittmann die Fahrer-Meisterschaft sowie den Team-Titel, Audi holte sich zum Abschluss noch Platz eins in der Hersteller-Wertung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

zoom_photo