Kooperation beendet

Mercedes: Nächste B-Klasse ohne Tesla

Mercedes will bei der nächsten Elektroversion seiner B-Klasse (Foto) auf Tesla-Komponenten verzichten und diese selbst entwickeln. Die im Boden der B-Klasse untergebrachte Batterie wollen die Stuttgarter zukaufen. Bilder

Copyright: Daimler

Mercedes wird bei der nächsten Elektroversion der B-Klasse ohne die Hilfe des bisherigen Partners Tesla auskommen. Der deutsche Autobauer will laut der Fachzeitschrift auto motor und sport auf Tesla-Komponenten verzichten und diese selbst entwickeln. Die im Boden der B-Klasse untergebrachte Batterie will Mercedes zukaufen.

Solo für den Stern

Die Reichweite der B-Klasse Electric Drive soll auf rund 500 Kilometer steigen. Damit geht die Partnerschaft mit Tesla wohl zu Ende. Daimler hatte im Mai 2009 insgesamt 9,1 Prozent der Tesla-Aktien erworben. Tesla liefert für die aktuelle Elektroversion der B-Klasse alle Komponenten und die Batterie. Im Oktober 2014 hatte Mercedes seinen auf nur noch vier Prozent gesunkenen Anteil im Wert von 600 Millionen Euro verkauft. Davon sollte die Kooperation mit Tesla aber nicht betroffen sein, hieß es beim Verkauf der Anteile.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo