Michelin investiert in Brasilien, China und Indien
Michelin investiert in Brasilien, China und Indien Bilder

Copyright:

Der mit Bridgestone und Goodyear weltweit führende französische Reifenhersteller Michelin wird in den kommenden Jahren seine Kapazitäten in Brasilien, China und Indien ausbauen. Zugleich aber im Heimatland mehr als 1.000 Arbeitsplätze wegrationalisieren.

Am Wochenende kündigte Michelin-Boss Michel Rollier an, dass man nach geplanten Investitionen in China (800 Mio. US-Dollar) und Indien (867 Mio. US-Dollar) demnächst auch in Brasilien ein neues Werk errichten werde.

Die Fabrik soll in Resende in der Nähe von Rio de Janeiro entstehen und ab 2013 produzieren. Durch das neue Werk wird Michelin seine Fertigungskapazitäten in Südamerika um rund 30 Prozent erhöhen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Superb Combi

Skoda Superb Combi: Premium zum kleinen Preis

Rolls-Royce Ghost.

Zwei Rolls-Royce Ghost Erlkönige in Schweden erwischt

Die Zulassungsbehörden sieben aus

Die Zulassungsbehörden sieben aus

zoom_photo