Mietwagen-Problem – Auf der Suche nach dem Tankdeckel
Mietwagen-Problem - Auf der Suche nach dem Tankdeckel Bilder

Copyright: auto.de

Klassisches Problem für Mietwagenfahrer auf dem Weg zur Zapfsäule: Wo bitte ist nochmal der Tankdeckel? Wer nicht umständlich mit dem Schlauch der Zapfpistole herumfuhrwerken möchte oder sich die Blöße des Umrangierens geben will, sollte einige Tipps kennen.

Eine generelle Regel für die Platzierung des Einfüllstutzens existiert nicht. Häufig gibt aber das Herkunftsland des Herstellers einen Hinweis. In Japan, wo Linksverkehr herrscht, findet sich der Tankdeckel häufig auf der linken Seite – abgewandt vom fließenden Verkehr. Bei Autos aus Europa und den USA ist er dementsprechend rechts angebracht. Das gilt jedoch nicht immer. Manchmal verlangen konstruktive Besonderheiten eine Abkehr von der eigentlich einfachen Regel. Einige Autohersteller geben daher in der Tankanzeige des Cockpits einen Hinweis auf die Lage des Tankeingangs. Neben dem Zapfsäulen-Symbol findet sich dann ein kleiner Pfeil, der die Richtung angibt.

Wer das Lageproblem gelöst hat, sieht sich aber häufig einer viel schwierigeren Prüfung gegenüber: Der Suche nach dem Öffnungsmechanismus. Wer nicht durch das eingehende Studium der Betriebsanleitung vor der Zapfsäule den Zorn der anderen Kunden aus sich ziehen will, sollte zunächst schnell die gängigsten Möglichkeiten prüfen. Häufig ist der Tankdeckel etwa an die Zentralverriegelung gekoppelt und lässt sich nur bei aufgeschlossenem Fahrzeug öffnen. Der Deckel wird dann einfach aufgeklappt – manchmal muss er aber auch gedrückt werden. Bei einigen – vor allem asiatischen – Fahrzeugen ist der Deckel aber nur über einen Knopf im Fahrgastraum zu öffnen. Üblicherweise findet sich dieser links unten neben dem Lenkrad, in einigen Fällen ist er in der Nähe der Sitzschienen im Fußraum versteckt, er wurde aber auch schon auf der Mittelkonsole gesichtet. Besser also vor dem Losfahren nachsehen, bevor es beim Nachtanken zu peinlichen Szenen kommt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo