Mini Countryman

Mini Countryman wächst über sich hinaus
auto.de Bilder

Copyright: Mini

Der seit 2010 angebotene Mini Countryman wird bereits zum Jahresende von einem deutlich größeren Nachfolger abgelöst. Um etwa zwanzig Zentimeter soll die nächste Generation des fünftürigen Countryman wachsen, berichtet Auto, Motor und Sport und kündigt gleichzeitig eine später erscheinende Plug-In-Hybridversion des Spitzenmodells der BMW-Tochtermarke an.

Wie bisher soll es den Countryman mit Front- oder Allradantrieb geben, eine Antriebs-Alternative zu den Vierzylinder-Motoren werden künftig Aggregate mit drei Zylindern sein. Vor allem der Kofferraum könnte von der Verlängerung profitieren und laut „ams“ liegt das künftige Stauvolumen bei 460 Liter, bisher waren es je nach Position der Rückbank maximal 410 bis 1.170 Liter. Offenbar will der künftige, größere Countryman stärker als bisher in das sportlichere SUV-Segment eindringen und dort zum Gegner des Mercedes GLA avancieren.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo