Mit dem Auto bis nach China
New Silk Road Quelle: China Tours Bilder

Copyright: auto.de

New Silk Road Quelle: China Tours Bilder

Copyright: auto.de

Die New Silk Road, die Seidenstraße, ist seit Jahrhunderten eine der wichtigsten Handelsrouten der Welt. Sie verbindet Europa mit Asien und bietet jedem, der auf ihr fährt, atemberaubende Landschaftskulissen.

Dass sich diese unfassbar lange Straße auch gut für Ausflüge bzw. Rallyes eignet, ist auch dem Touristikunternehmen China Tours aufgefallen. Seit 2006 bietet das Unternehmen diese außergewöhnliche Reise an. Von Hamburg bis nach Shanghai soll die Tour gehen – mit dem Oldtimer, worauf sich der Reiseveranstalter spezialisiert hat, oder eben auch für „Youngtimer“. Die nächste Rallye für die Oldtimer soll am 19. August starten und die Teilnehmer 15 000 km durch Polen, die Ukraine, Russland, Kasachstan, Usbekistan und Kirgistan führen. Nach 56 Tagen soll das Ziel dann Shanghai heißen, wo die Teilnehmer ein festlicher Empfang erwartet.

Mit Svend-Jörk Sobolewski, einem erfahrenen Motorsportler, steht den Teilnehmern ein Rallyeleiter zur Seite, der die Strecke bereits aus der Rallye 2010 kennt. In seinem Mercedes Benz 450 SLC, Baujahr 1979, fuhr er die New Silk Road selbst entlang. Während der Rallye 2012 wird er insgesamt 14 freiwillige Sonderprüfungen für die Fahrzeuge durchführen, wie etwa Gleichmäßigkeits-  und Orientierungsprüfungen, Slalom und Zeitprüfungen.

[foto id=“360415″ size=“small“ position=“right“]

Das erprobte Rallye-Team von China Tours sorgt mit Begleitfahrzeugen, professionellen Rallyemechanikern inklusive Werkstattwagen, einem Arzt und lokalen Reiseleitern für eine allumfassende Betreuung der Teilnehmer. Zudem wird jedes Fahrzeug mit einem Navigationsgerät, einem Walkie-Talkie sowie einem Roadbook, einer Startnummer und einem Rallyeschild ausgestattet.

Ein Highlight auf der atemberaubenden Tour quer durch Europa und Asien dürfte Samarkand in Usbekistan sein, eine der ältesten Städte der Welt und seit 2011 UNSECO Weltkulturerbe. Wenige Tage danach werden sich die Teilnehmer dann auf chinesischem Boden befinden. Drei weitere kulturelle Höhepunkte dürften eine Zeltübernachtung in der zweitgrößten Sandwüste der Welt, die Besichtigung der chinesischen Mauer und der Terrakotta-Armee sein.

Die Anmeldung für die Rallye ist ab sofort möglich, Anmeldeschluss ist der 30. April 2012. Kostenpunkt für dieses Abenteuer wären 24.888 Euro pro Auto mit zwei Personen oder 18.388 Euro pro Alleinfahrer mit Fahrzeug. Zugelassen sind alle Oldtimer mit einer Erstzulassung vor mindestens 30 Jahren, Youngtimer mit Erstzulassung vor mindestens 20 Jahren. Im Preis enthalten sind: alle
Übernachtungen, Hotelparkplätze und Besichtigungsprogramme, Frühstück und Abendessen, die ständige Betreuung des Fahrzeuges, reguläre Visa-, Einreise- und Grenzgebühren sowie der Rücktransport des eigenen Wagens von Shanghai nach
Deutschland.

Für die ersten zehn Ankömmlinge übernimmt China Tours die Tankfüllungen für etwa 4.000 km bis zur Grenze Asiens.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo