Mit Bus zur Wiesn

Mit dem Fernbus zur Wiesn
Mit dem Fernbus zur Wiesn Bilder

Copyright: Flixbus

Erstmalig durchbrechen die Festwirte auf dem Münchner Oktoberfest in diesem Jahr die zehn Euro-Marke für eine Maß Bier. Da gilt es für kostenbewusste Feierwillige, zumindest bei der Anreise zu sparen. Eine gute Alternative zu Pkw und Bahn sind Fernbusse. Denn die Tickets kosten oftmals kaum mehr und in manchen Fällen sogar weniger als eine Gersten-Kaltschale auf der Theresienwiese. Weiterer Vorteil: Der zentrale Busbahnhof in München liegt nur wenige Gehminuten vom Festgelände entfernt.

Preise

Die Fahrt mit dem Fernbus von Berlin nach München gibt es bei FlixBus bereits ab 19 Euro. Wer die Reise zum Oktoberfest in Leipzig antritt, kann dies über Tickets ab 13 Euro. Und von Stuttgart aus geht es bereits ab sieben Euro auf die Wiesn. Als Preissieger entpuppen sich kürzere Verbindungen, wie etwa zwischen Nürnberg und München. Diese Linie wird von mehreren Busunternehmen bereits ab fünf Euro angeboten. Darüber hinaus gibt es Sonderrabatte und Gutscheine.Engpässe bei den Fahrkarten müssen Reisende laut dem Portal Fernbusse.de nicht fürchten. Denn zur Wiesn stellen zahlreiche Fernbus-Anbieter Sonderbusse bereit. Mit 150 Zusatzfahrten und mehr Mitarbeitern am ZOB in München will etwa FlixBus den großen Anstrum der Wiesngänger bewältigen. Von Berlin und vom Ruhrgebiet aus fahren während der Wiesn rund doppelt so viele Busse nach München. Und auch wer doch lieber auf der Schiene unterwegs ist, darf sich freuen: Mit dem Bahn Spezial der Deutschen Bahn gibt es viele Zugverbindungen zum Pauschalpreis von 19 Euro bzw. 29 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo