Nissan

Mit dem Transporter auf die Rennstrecke
Mit dem Transporter auf die Rennstrecke Bilder

Copyright: Nissan

„Ab auf die Rennstrecke“ heißt es im Oktober bei der Nissan Safety Driving Academy, und das mit Nutzfahrzeugen. Verkehrsunfälle mit Transportern resultieren oft daraus, dass die Fahrer das Fahrverhalten des beladenen Fahrzeugs falsch einschätzen. Während sich das Fahrzeug leer noch fast wie ein Pkw fahren lässt, sind die Unterschiede eines vollgeladen Lkw frappierend. Diese können Anfänger und fortgeschrittene Fahrer bei zwei eintägigen Sicherheitstrainings „erfahren“.

Die Austragungsorte sind am 11. Oktober der Lausitzring und am 17. Oktober der Nürburgring. Dort lassen sich typische Gefahrensituationen dank weiter Auslaufzonen ohne großes Risiko simulieren. Eine Bewerbung um freie Plätze ist ab sofort unter www.nissan-drive-safe.de möglich. Die Teilnehmer lernen von professionellen Trainern, wie sich das Fahrverhalten von Transportern und leichten Lkw mit Ladung ändert und wie der Fahrer darauf reagieren muss. Auf dem Programm stehen unter anderem Ausweich-Tests und ein Hindernis-Parcours. Einsatzfahrzeuge sind der kleine Transporter NV200 und dessen großer Bruder NV400 und der Leicht-Lkw NT400 Cabstar.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

zoom_photo