Mercedes-Benz

Mit der AMG Driving Academy den Grenzbereich erfahren
Mit der AMG Driving Academy den Grenzbereich erfahren Bilder

Copyright:

Die AMG Driving Academay bietet bei ausgewählten Terminen auch Fahrten mit dem Mercedes-Benz SLS AMG. Bilder

Copyright:

Der SLS AMG und der E 63 AMG kommen immer dann zum Einsatz, wenn die AMG Driving Academy sämtliche Teilnehmer-Fahrzeuge bereitstellt. Bilder

Copyright:

Bei ausgewählten Veranstaltungen der AMG Driving Academy können Teilnehmer zwei neue Mercedes-Traumwagen erleben, den SLS AMG und den E 63 AMG. Die im Jahr 2007 gegründete AMG Driving Academy besteht aus fünf verschiedenen Programmen: Emotion, Basic, Advanced, Pro und Masters.

Auswahl

Die Auswahl reicht von Lifestyle-orientierten Events über Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmer erste Schritte im Grenzbereich unternehmen, bis hin zu intensiven Rennstreckentrainings mit anspruchsvollem Wettbewerbscharakter. Die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen sind auf die individuellen Ambitionen der Teilnehmer zugeschnitten. Zum Team der erfahrenen AMG Driving Academy Instruktoren gehören der ehemalige DTM-, ITC- und FIA-GT-Meister Bernd Schneider sowie Bernd Mayländer, der Fahrer des Official F1™ Safety Cars.

SLS AMG und der E 63 AMG

Der SLS AMG und der E 63 AMG kommen immer dann zum Einsatz, wenn die AMG Driving Academy sämtliche Teilnehmer-Fahrzeuge bereitstellt. Für ausgewählte Veranstaltungen, bei denen die Kunden üblicherweise mit ihren eigenen AMG Automobilen teilnehmen, ist der SLS AMG auch als Mietfahrzeug verfügbar – so etwa beim AMG Pro-Training, beim AMG Pro-Training SLS AMG und bei der AMG Masters Sports Trophy. Bei den Events der AMG Driving Academy lernen Fahrer und Enthusiasten von AMG Fahrzeugen auf legendären Rennstrecken wie der Nürburgring-Nordschleife oder dem Grand-Prix-Kurs im belgischen Spa-Francorchamps schrittweise und gefahrlos das Aufsuchen der Grenzbereiche. [foto id=“292611″ size=“small“ position=“right“]Auf diese Weise verbessert jeder Teilnehmer seine aktive Fahrsicherheit automatisch. Rennsporterprobte und lizenzierte Trainer vermitteln ihr umfangreiches Wissen auf professionelle Art.

AMG Winter Sporting

Eine Besonderheit ist das AMG Winter Sporting in Arjeplog (Schweden) am Polarkreis: Die bereitgestellten AMG Hochleistungs-Automobile werden ausschließlich auf einer geschlossenen Eisfläche gefahren. Alle Fahrzeuge sind mit speziellen Spikereifen ausgerüstet, die ein exakt definiertes Maß an Haftung garantieren. Die Programme der AMG Driving Academy starten bereits ab 290 Euro. Neben dem vielfältigen Programm auf europäischen Rennstrecken bietet die AMG Driving Academy auch den US-amerikanischen Sportwagenfans ein maßgeschneidertes Rennstreckentraining an, beispielsweise auf dem Laguna Seca Raceway in Kalifornien. Die detaillierten Termine sowie weitere Informationen auf www.mercedes-amg.com/driving-academy.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

Vorstellung BMW 4er: Nase vorn

Seat Ateca.

Seat Ateca: noch attraktiver

Ford Ecosport

Ford EcoSport: Crossover mit Charakter

zoom_photo