Mithaftung des Vorausfahrenden nach Auffahrunfall

Mithaftung des Vorausfahrenden nach Auffahrunfall Bilder

Copyright: auto.de

Bei einem Auffahrunfall ist in der Regel derjenige Schuld, der auffährt. Das gilt jedoch nicht immer. Würgt ein Autofahrer beim Anfahren an der Ampel den Motor seines Fahrzeugs ab und es kommt zum Crash, haftet er mit. Das geht laut der Zeitschrift „Taxi“ aus einem Urteil des Landgerichtes Hagen hervor (Az. 7 S 100/12).

Im verhandelten Fall war eine Frau beim Anfahrvorgang mit ihrem Fuß von der Kupplung gerutscht, wodurch ihr Auto nach einem halben Meter abrupt wieder zum Stehen kam. Die Richter haben entschieden, dass die Frau zu 25 Prozent mithaften muss.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV

Praxistest Mazda CX-60: Mehr bot bislang noch kein Modell der Marke

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

zoom_photo