Mitsubishi

Mitsubishi i-MiEV legt mehr als eine halbe Million Kilometer zurück
Mitsubishi i-MiEV legt mehr als eine halbe Million Kilometer zurück Bilder

Copyright: auto.de

Mitsubishi i-MiEV. Bilder

Copyright: auto.de

Mitsubishi i-MiEV. Bilder

Copyright: auto.de

Über 600 Mitsubishi i-MiEV sind mittlerweile auf deutschen Straßen als Privat- und Firmenfahrzeuge unterwegs und haben Kilometerstände von 700 bis über 6000 Kilometer erreicht. Zusammen haben die Modelle der Baureihe, die seit knapp neun Monaten in Deutschland verkauft wird, weit über eine Million Kilometer in Deutschland zurückgelegt.

Im hessischen Hattersheim fahren städtische Mitarbeiter seit Ende Februar elektrisch. Der i-MiEV ist dort täglich im Einsatz. Der Kilometerzähler zeigt aktuell den Stand von 2215 Kilometern an. Die Mitarbeiter des Bauamtes und der Stadtwerke, die das Fahrzeug regelmäßig fahren, seien sehr zufrieden, erklärt Bürgermeisterin Antje Köster. Sie würden auch immer wieder auf das Auto, insbesondere die Technik. Ein Sprecher der Volksbank in Emmerich, Nordrhein-Westfalen, bestätigt die guten Erfahrungen. Dort wird das Elektroauto seit Februar 2011 als Dienstwagen eingesetzt. Es gebe keinerlei Probleme im täglichen Einsatz und alle Werte wie Reichweite und Ladedauer entsprächen den Herstellerangaben.

Rund 2000 Kilometer hat der Mitsubishi i-MiEV auch bei der Anröchter Firma „Reimann Solar“ als Vertriebsfahrzeug seit Anfang des Jahres zurückgelegt. Problemlos. „Mann muss halt etwas mehr planen, um die Reichweite gut zu nutzen“, heißt es bei dem Unternehmen. Begeistert ist Goldschmiedemeister Karl-Heinz Braun aus Biberach ist bereits über 6000 Kilometer mit dem i-MiEV gefahren. Die elektrische Energie bezieht er über die private Photovoltaik-Anlage.

Eine Umstellung anderer Art hat eine i-MiEV-Fahrerin aus der Nähe von Bremen hinter sich. Die mittlerweile 81-Jährige fuhr bislang nur Sportwagen [foto id=“373300″ size=“small“ position=“left“]eines namhaften deutschen Herstellers. Nun ist sie Mitsubishi-Besitzerin und genießt das lautlose gleiten. Der Tacho ihres neuen i-MiEV zeigt schon mehr 1000 Kilometer an.

Auch für den Freiburger Architekten Michael Sellner ist der i-MiEV das erste Elektroauto. Bislang war er mit verbrauchsarmen „normalen“ Fahrzeugen unterwegs, seit April im Elektroflitzer: „Die Alltagstauglichkeit ist voll gegeben, ich habe auch kein Problem auf der Autobahn mitzuhalten“, lautet ihr erstes Fazit nach 6800 Kilometern. Und auch Gleichgesinnte hat sie bereits getroffen: beim Besuch des Stammtisches der Elektromobilisten in Freiburg.

Mitsubishi i-MiEV

Der Mitsubishi i-MiEV verfügt über einen Elektromotor mit 49 kW / 67 PS und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Die Reichweite beträgt bis zu 150 Kilometer. Die Lithiumionen-Batterie kann an jeder regulären Haushaltssteckdose vollständig aufgeladen werden, im Schnellladevorgang an einer speziellen Station mit max. 50 kW binnen 30 Minuten auf 80 Prozent der Maximalkapazität.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

zoom_photo