Mitsubishi

Mitsubishi steigt in der Gunst der Händler
auto.de Bilder

Copyright: Mitsubishi

Dümpelte Mitsubishi vor einem Jahr noch auf Platz 18 in der Beliebtheitsskala der Autohändler, so macht Japans ältester Autohersteller nun einen tüchtigen Sprung nach vorn.

Laut Schwacke-Markenmonitor ist die Marke mit dem Drei-Diamanten-Logo immerhin um zehn Stufen geklettert und belegt nun Rang 8. Mitsubishi sei damit der „Top-Aufsteiger“ über alle Fabrikatsgruppen hinweg und legt dabei in allen fünf Interaktionsfeldern zu: Gesamtzufriedenheit, Produkt und Marke, Vertriebspolitik, Aftersales, Gebrauchtwagen und Netzpolitik. Mit dem zweiten Platz im 2015 erstmals erhobenen Nachhaltigkeitsranking, das die Gesamtentwicklung einer Marke über mehrere Jahresperioden hinweg widerspiegelt, unterstreicht Mitsubishi seine aufstrebende Rolle auf dem deutschen Automobilmarkt.

In der Wertungsgruppe „kleine Importfabrikate“ belegt die Marke einen beachtlichen dritten Rang. „Neben dem Zuspruch durch die Kunden spielt eine funktionierende Beziehung zwischen Hersteller beziehungsweise Importeur und der Händlerschaft eine entscheidende Rolle“, sagt Werner H. Frey, Geschäftsführer der deutschen Mitsubishi-Importgesellschaft MMD Automobile GmbH. „Gerade hier sind wir besonders stark – und werden natürlich alles tun, diese positive Entwicklung fortzusetzen und Mitsubishi zu alter Stärke zurückzuführen.“

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo