MX2 Weltmeisterschaft Lettland: Teillet setzt Aufwärtstrend fort
MX2 Weltmeisterschaft Lettland: Teillet setzt Aufwärtstrend fort Bilder

Copyright: auto.de

Mit einem siebten Platz in der Gesamtwertung beim Grand Prix von Lettland in Kegums, der zehnten von 15 Runden zur FIM Motocross Weltmeisterschaft, setzte Valentin Teillet seinen Kampf zurück in die Spitzengruppe der MX2 Weltmeisterschaft weiter fort.

Die feste, aber dennoch ausreichend weiche Strecke mit ihren Wellen und Löchern erwies sich im Hinblick auf die Traktion als anspruchsvoll für das Setup des Motorrades. Die Suzuki RM-Z250 kam mit der Streckenbeschaffenheit aber bestens zurecht – den Fahrern hingegen verlangte sie in den beiden 35 Minuten und 2 Runden langen Rennen körperlich alles ab.

Von seinem achten Startplatz aus gelangen Teillet zwei flotte Starts. Im ersten Durchgang lag er nach der ersten Runde auf einem mittleren Platz in den Top ten und setzte dann alles daran, einen effektiven Rhythmus zu finden, um weitere Plätze gut zu machen. Probleme mit seiner Brille und damit verbunden mit der Sicht kamen ihm hierbei nicht entgegen, doch trotz dieses Missgeschicks wurde er Zehnter. Ein fulminanter Auftakt zum zweiten Rennen sah Teillet sogar bis auf den zweiten Platz vorfahren, und obgleich der Franzose dieses Tempo auf Dauer nicht mitgehen konnte, gab ihm sein siebter Platz am Ende einen gehörigen Schuss Selbstvertrauen, eingedenk der Tatsache, dass dies erst der dritte Grand Prix nach seiner Verletzungspause war und es sich bei der Strecke um eine der schwersten in diesem Jahr handelte.

Dank stetigen Punkte Sammelns klettert der frühere Europameister in der Punktetabelle immer weiter nach oben und liegt nun auf Rang 19. Die FIM Motocross Weltmeisterschaft legt nun eine kurze Pause ein, bevor es am 31. Juli zur elften Runde auf die Sandpiste von Lommel zum Grand Prix von Limburg (Belgien) geht. Gleich darauf folgt die Tschechische WM-Runde auf der kompakten und glatten Strecke von Loket.

MX2 Moto1: 1. Ken Roczen (GER, KTM), 39:00.838; 2. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), +0:10.995; 3. Jeffrey Herlings (NED, KTM), +0:16.150; 4. Arnaud Tonus (SUI, Yamaha), +0:20.418; 5. Max Anstie (GBR, Kawasaki), +0:26.496; 6. Nicolas Aubin (FRA, KTM), +0:37.072; 7. Zachary Osborne (USA, Yamaha), +0:39.118; 8. Gautier Paulin (FRA, Yamaha), +0:40.202; 9. Harri Kullas (FIN, Yamaha), +0:41.608; 10. Valentin Teillet (FRA, Suzuki Europe MX2), +1:02.232.

MX2 Moto2: 1. Ken Roczen (GER, KTM), 40:24.762; 2. Jeffrey Herlings (NED, KTM), +0:13.947; 3. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), +0:18.712; 4. Max Anstie (GBR, Kawasaki), +0:19.082; 5. Zachary Osborne (USA, Yamaha), +0:37.594; 6. Harri Kullas (FIN, Yamaha), +0:52.396; 7. Valentin Teillet (FRA, Suzuki Europe MX2), +1:00.394; 8. Jake Nicholls (GBR, KTM), +1:14.291; 9. Matiss Karro (LAT, Honda), +1:16.269; 10. Gautier Paulin (FRA, Yamaha), +1:17.747.

MX2 Overall result: 1. Ken Roczen (GER, KTM), 50 points; 2. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 42 p.; 3. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), 42 p.; 4. Max Anstie (GBR, Kawasaki), 34 p.; 5. Zachary Osborne (USA, Yamaha), 30 p.; 6. Harri Kullas (FIN, Yamaha), 27 p.; 7. Valentin Teillet (FRA, Suzuki Europe MX2), 25 p.; 8. Gautier Paulin (FRA, Yamaha), 24 p.; 9. Jake Nicholls (GBR, KTM), 22 p.; 10. Matiss Karro (LAT, Honda), 18 p.

MX2 World Championship standings (nach 10 von 15 Runden): 1. Ken Roczen (GER, KTM), 446 points; 2. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 419 p.; 3. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), 370 p.; 4. Gautier Paulin (FRA, Yamaha), 343 p.; 5. Zachary Osborne (USA, Yamaha), 295 p.; 6. Arnaud Tonus (SUI, Yamaha), 274 p.; 7. Max Anstie (GBR, Kawasaki), 249 p.; 8. Harri Kullas (FIN, Yamaha), 224 p.; 9. Nicolas Aubin (FRA, KTM), 207 p.; 10. Christophe Charlier (FRA, Yamaha), 170 p.; 19. Valentin Teillet (FRA, Suzuki Europe MX2), 70 p.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

zoom_photo