Nanoterrasoil – heißt so das neue Wundermittel gegen Schlaglöcher?
Nanoterrasoil soll Schlaglöcher für 20 Jahre stopfen Bilder

Copyright: auto.de

Tausende Schlaglöcher sind die Bilanz eines harten Winters mit viel Eis, Frost und Schnee. Schon seit Wochen wird darüber diskutiert, wie man die Schäden der kalten Jahreszeit beheben kann. Die Ausbesserung aller Schlaglöcher würde den deutschen Staat nach Schätzungen des ADAC rund elf Milliarden Euro kosten. Viel Geld, wenn man bedenkt, dass der Asphalt nächsten Winter wieder aufbrechen könnte. Die Münchner Firma NanoSky hat da eine bessere Idee. Sie haben einen Asphalt erfunden, der lange hält und bezahlbar ist.

Die Vorteile des Asphalts

Das Geheimrezept des Wundermittels mit dem Namen „Nanoterrasoil“ ist eine Polymerdispersion auf Butadien-Basis, die feinen Staub aus Siliziumdioxid beinhaltet. Das Material „kriecht“ sozusagen in jedes noch so kleine Straßenloch und füllt es mit der Mixtur. Das NTS hält Wasser und Sonneneinstrahlung gleichermaßen Stand und verhindert, dass Flüssigkeiten in den Asphalt eindringen und ihn aufbrechen lassen können. Weiterer wichtiger Vorteil des Produkts ist, dass der Asphalt schnell trocknet und schon nach 2-4 Tagen wieder befahrbar ist. Außerdem sollen die Kosten dank langer Haltbarkeit um bis zu 30 Prozent sinken.

Erster Test auf dem Brenner

Laut Hersteller ist das Produkt doppelt so lange haltbar wie normaler Asphalt, also rund 20 Jahre. Ob das wirklich der Fall ist, kann bisher in der Praxis noch nicht bestätigt werden. Die älteste Strecke auf der das Nanoterrasoil bisher verwendet wurde, ist ein acht Kilometer langer Abschnitt am Brenner, der 2006 entstand und immerhin bisher keinerlei Mängel aufweist.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo