Neue App zu EU-Verkehrsvorschriften

Neue App zu EU-Verkehrsvorschriften Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nokia

Welche Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten innerstädtisch, auf Landstraßen oder Autobahnen? Sind Kindersitze Pflicht und müssen Zweiradfahrer einen Helm tragen?

Zu den Verkehrsvorschriften in den 28 Ländern der Europäischen Gemeinschaft gibt es ab sofort eine neue App für iPhone und iPad, Google Android sowie Windowsphones. Was gilt in Frankreich oder der Slowakei, welche Vorschriften müssen in Schweden beachtet werden, und welche Sicherheitsausrüstung muss das Auto haben, wenn es in Lettland unterwegs ist? Ab sofort gibt es Antworten auf diese Fragen und viele mehr sowie weitere Informationen rund um das Thema Verkehrssicherheit mit dem Titel „Im EU-Ausland“ in App-Stores auf Deutsch und in weiteren 21 offiziellen EU-Sprachen, wobei auch die unterschiedlichen Belange von Fußgängern, Auto- und Zweirad- und Berufskraftfahreren zur Sprache kommen.Darüber hinaus enthält die App zusätzlich Spiele für Kinder und Erwachsene. EU-Verkehrskommissar Siim Kallas erklärte dazu: „Der Sommerurlaub ist die Zeit, in der auf Europas Straßen das meiste los ist. Es ist sehr einfach, mit dem Auto in den Urlaub zu fahren, aber viele Menschen wissen nicht, welche unterschiedliche Verkehrsregeln und Verkehrszeichen es in den verschiedenen Ländern der EU gibt. Die App ‚Im EU-Ausland‘ liefert bequem und nutzerfreundlich dazu Informationen, um das Risiko zu minimieren.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes a-klasse facelift

Mercedes-Benz A-Klasse Facelift Fotos

Mercedes GLE Facelift

Leicht getarnter Mercedes-Benz GLE mit Facelift

Peugeot 308 SW

Peugeot 308 SW: In den Startlöchern

zoom_photo