Neue Caravans und Reisemobile bei Knaus Tabbert
Neue Caravans und Reisemobile bei Knaus Tabbert Bilder

Copyright: auto.de

Neue Caravans und Reisemobile bei Knaus Tabbert Bilder

Copyright: auto.de

Neue Caravans und Reisemobile bei Knaus Tabbert Bilder

Copyright: auto.de

Neue Caravans und Reisemobile bei Knaus Tabbert Bilder

Copyright: auto.de

Die Kaufzurückhaltung der Kunden führt in der Caravaning-Branche derzeit zu Fahrzeug-Überbeständen im Handel und zu verhaltenen Absatzerwartungen für das kommende Jahr.

Bei Knaus Tabbert soll nun eine erweiterte Produktpalette der Unternehmens-Marken für stabile Verkaufszahlen sorgen.

Tabbert „Paganini“

Ein Hauch von Luxus bei der Innenausstattung und innovative Lösungen im Bereich der Technik bietet die neue Caravan-Baureihe Tabbert „Paganini“, die ab rund 37 000 Euro zu haben ist. Von außen sorgt ein Fenstersystem, bei dem die Sichtluken bündig mit den Wänden abschließen und nicht hervorstehen, für ein futuristisches Design.

Besseres Raumklima

Das neu konstruierte Dach ist sechs Zentimeter dick und soll damit eine verbesserte Wärmedämmung und einen optimierten Schallschutz bei Regen bieten. Um das Klima im[foto id=“30626″ size=“small“ position=“right“] Wohnwagen zu verbessern, sind hinter einer doppelten Wand in den Deckenoberschränken Öffnungen in das Dach eingelassen. Damit ist ein ständiger Luftaustausch im Inneren gewährleistet.

Mobiliar & Grundrisse

Hochwertig verarbeitete Möbel und Details wie beispielsweise Klappen mit Mahagoni-Echtholzfurnier in den Deckenoberschränken schaffen in den drei Grundriss-Varianten ein edles Ambiente. Vier bis fünf Personen können in dem Luxus-Heim mit einer zulässigen Gesamtmasse von 1 800 Kilogramm und einer Aufbaulänge von 6,53 Metern reisen.

Knaus „Sport-Liner“

Bei Knaus soll der „Sport-Liner“ neuen Schwung in die Klasse der Integrierten bringen. Das Reisemobil setzt eher auf Funktionalität als auf ausgefeilte Komfort-Lösungen. Pfiffige Details wie Frontjalousien oder ein zur Seite wegklappbares Waschbecken verschaffen zusätzlich Pluspunkte.

Er ist deshalb besonders für Caravaner geeignet, die Wert auf großzügige Maße legen, auf besonderen Luxus aber verzichten können. Zu Preisen ab rund 53 000 Euro rollt der sportliche Integrierte auf Fiat-Ducato-Basis mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen oder [foto id=“30627″ size=“small“ position=“left“]4,0 Tonnen und einer Länge ab 6,28 Metern auf den Markt.

Aggregate und Modellvarianten

Angeboten werden vorerst fünf verschiedene Grundrisse und zwei Diesel-Varianten, ein 2,3-Liter-Aggregat mit 95 kW/130 PS und ein 3,0-Liter-Triebwerk mit 115 kW/157 PS. Je nach Grundriss, stehen bei dem neuen Fahrzeug vier bis fünf Schlafplätze zur Verfügung.

Knaus „Südwind“ & „Azur“

Abgespaltet wurde eine exklusive Variante des Caravan-Modells Südwind von Knaus; sie fungiert jetzt als eigenständige Baureihe. Der „Azur“ ist bei einer Länge ab 6,70 Metern und bei einem zulässigen Gesamtgewicht ab 1 300 Kilogramm zu Preisen von rund 13 700 Euro mit fünf verschiedenen Grundrissen zu haben.

Im Inneren ist er mit Möbeln aus Massivholz und Rattanelementen eher auf eine traditionelle Käuferschicht zugeschnitten. Bis zu vier Personen können in dem Wohnwagen übernachten, der unter anderem eine komfortable Lichtanlage samt „Night-Light“-Funktion bietet, die den Bodenraum ausleuchtet und so nachts als Orientierungshilfe vor Stolperfallen bewahren soll.

Eifelland „Deseo Lifestyle“

Ebenfalls zur eigenständigen Baureihe wird der Caravan „Deseo Lifestyle“ von Eifelland. Ergänzt wird das Modell dafür um einen Familiengrundriss, der mit einer offenen Raumaufteilung, modernem puristischen Oberflächendesign, hellen Panoramafenstern und gemütlichen Etagenbetten für die Kinder punktet.

Praktische Lösungen wie ein ausklappbarer Bar-Tresen oder ein drehbarer Couchtisch machen den Caravan zum Heim mit ausreichend Platz für bis zu vier Personen. Ab 17 500 Euro ist der „Lifestyle“ für die Familie mit einer Aufbaulänge von 5,62 Metern und einer technisch zulässigen Gesamtmasse von 1 350 Kilogramm zu haben.

Wilk „S5“

Erneut ins Programm genommen wird die Komfortklasse beim Caravan-Hersteller Wilk. S5 heißt der Nachfolger des „Luxe“, der vor rund fünf Jahren aus der Palette verschwunden ist. Der Wohnwagen auf einem AL-KO-Fahrwerk setzt bei den Möbeln auf dunkle Holztöne, der Boden ist in Schiffsparkett-Optik gehalten. Zunächst auf drei Grundrisse beschränkt bietet der Caravan bei einer Gesamtlänge von knapp unter sechs Metern Platz für reisefreudige Paare. Der Preis beginnt bei rund 17 600 Euro.

Offroader „Weinsberg LEV“ & Anhänger „Yat“

Zu den weiteren Neuheiten von Knaus Tabbert, die alle auf dem Caravan Salon in Düsseldorf der Öffentlichkeit vorgestellt werden, zählt unter anderem eine Variante des Offroad-Reisemobils Weinsberg LEV mit Single-Bereifung für eine bessere Traktion auf sandigem Untergrund. Auch zwei preiswerte Varianten des Transportanhängers Yat mit seinem preisgekrönten Design von Knaus sollen zu sehen sein. 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

zoom_photo