Fiat

Neue Generation des Fiat Multipla ab 25. September bei den Händlern

Das Äußere des Kompaktvans ist an Front und Heck verändert worden, das vorher umstrittene Design musste glatten Linien weichen. Die augenfälligste Neuerung: die Haube des überarbeiteten Multipla kommt ohne die beim Vorgänger charakteristische starke Wölbung aus. An der Front wurden Kühlergrill und die Scheinwerfer vergrößert. Die Wagenlänge ist mit 4,09 Meter um 10 Zentimeter gewachsen. Innen bietet der Italiener wie bisher sechs Personen Platz.
Der neue Fiat Multipla kommt im September nach Deutschland, Foto: Auto-Reporter/Fiat
Das Gepäckabteil bietet zwischen 430 und 1850 Litern Volumen, die sechs Einzelsitze können variabel konfiguriert werden. Zum Verkaufsstart in Deutschland kommt der Multipla mit zwei Ausstattungslinien (Active und Dynamic) und zwei Motoren: Ein 76 kW/103 PS starker 1,6-Liter-Benziner und ein Diesel mit Common-Rail-Technik, der 85 kW/115 PS aus 1,9 Litern Hubraum holt. Auch der Bipower mit bivalentem Erdgas/Benzinantrieb bleibt im Programm. Die Preise stehen noch nicht fest. (sb)
8. Juni 2004. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

zoom_photo