Mazda

Neue Lackierstraße von Mazda entlastet die Umwelt
Neue Lackierstraße von Mazda entlastet die Umwelt Bilder

Copyright: auto.de

Mazda hat im Werk Ujina eine neue Fahrzeug-Lackiererei mit Farben und Lacken auf Wasserbasis in Betrieb aufgenommen. Mit ihr werden die Umweltbelastungen deutlich reduziert. Das Aqua Tech Paint System unterschreitet die derzeit strengsten Grenzwerte für den Ausstoß flüchtiger organischer Verbindungen (VOC = Volatile Organic Compound), verbraucht sehr wenig Energie und verursacht entsprechend geringe CO2-Emissionen.

Schon heute setzen alle Mazda-Anlagen in Japan auf das umweltschonende Dreischicht-Lackierverfahren, womit die Lackierstraßen nach Unternehmensangaben zu den saubersten der Welt zählen. Trotz der weiter verbesserten Lackierqualität erzielt das neue System im Vergleich zum Vorgängerverfahren die gleichen niedrigen Energieverbrauchswerte und reduziert durch den Einsatz wasserlöslicher Farben den Anteil an flüchtigen organischen Verbindungen noch mal um 57 Prozent.

Mit einem VOC-Anteil von gerade einmal 15 Gramm je Quadratmeter der Fahrzeugkarosserie ist Aqua Tech das derzeit schadstoffärmste System weltweit.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW X3

BMW X3 erhält Facelift: Aufgefrischt fürs neue Modelljahr

Mercedes-Benz EQV

Mercedes-Benz EQV 300: Mit hohem EQ

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

zoom_photo