Mercedes-Benz

Neue Wunschausstattungen für den Mercedes-Benz SLS AMG
Neue Wunschausstattungen für den Mercedes-Benz SLS AMG Bilder

Copyright: auto.de

Für den Mercedes-Benz SLS AMG ist auf Wunsch das Ride-Control-Sportfahrwerk erhältlich. Bilder

Copyright: auto.de

Neuer Farbton im Interieur: Mercedes-Benz SLS AMG in Espressobraun. Bilder

Copyright: auto.de

Neuer Farbton: Mercedes-Benz SLS AMG in Sepang Braun. Bilder

Copyright: auto.de

Neuer Farbton: Mercedes-Benz SLS AMG in Sepang Braun. Bilder

Copyright: auto.de

Neuer Farbton: Mercedes-Benz SLS AMG in Sepang Braun. Bilder

Copyright: auto.de

Neuer Farbton: Mercedes-Benz SLS AMG in Sepang Braun. Bilder

Copyright: auto.de

„AMG Drive Unit“ im Mercedes-Benz SLS AMG. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz SLS AMG: Taste für das optionale Ride-Control-Fahrwerk. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes-Benz bietet für den SLS AMG neue Wunschausstattungen an. So sind das AMG-Ride-Control-Sportfahrwerk mit variabler, elektronisch geregelter Dämpfung und ein Totwinkel-Assistent erhältlich. Weitere Details wie mattschwarz lackierte Schmiederäder im 10-Speichen-Design, rot lackierte Bremssättel und Zierelemente in Schwarz hochglänzend können ebenfalls bestellt werden.

Ride-Control-Fahrwerk.

Das Ride-Control-Fahrwerk kostet 2320,50 Euro und wird mit einer Taste über das Stoßdämpfersymbol aktiviert. Je nach Fahrsituation, Fahrgeschwindigkeit und Fahrbahnzustand variiert das auf Wunsch erhältliche System blitzschnell die Dämpferkennung und reduziert automatisch die Wankwinkel der Karosserie. Für den Fahrer bedeutet dies schnelles und stufenloses Anpassen zwischen größtmöglicher [foto id=“378033″ size=“small“ position=“left“]Agilität und optimalem Fahrkomfort – je nach Fahrstil und Streckenführung.
Dafür stehen drei Stufen zur Verfügung: „Comfort“, „Sport“ und „Sport plus“.

Persönliches Setup speichern.

Mit Hilfe des AMG-Tasters in der „AMG Drive Unit“ kann der Fahrer sein persönliches Setup speichern. Ein langer Druck auf das AMG Symbol speichert den momentan aktiven Fahrwerkmodus und zusätzlich das angewählte Getriebe-Fahrprogramm. Wie bisher stehen dem Fahrer vier unterschiedliche Fahrprogramme zur Verfügung: Das verbrauchsoptimierte „C“ (Controlled Efficiency) sowie „S“ (Sport), „S+“ (Sport plus) und „M“ (Manuell). Ein kurzer Druck auf den AMG-Taster aktiviert dann die favorisierte Kombination schnell und bequem.[foto id=“378034″ size=“small“ position=“left“]

Totwinkel-Assistent.

Auf Wunsch erhältlich ist nun auch ein Totwinkel-Assistent. Registriert das System ein anderes Fahrzeug im toten Winkel, wird dem Fahrer dies durch das Aufleuchten eines roten Warndreiecks im jeweiligen Außenspiegel angezeigt. Ein akustisches Warnzeichen ertönt zusätzlich, wenn der Blinker trotz optischer Warnung gesetzt ist. Der Totwinkel-Assistent ist ab einer Geschwindigkeit von 30 km/h funktionsfähig. Der Warnbereich erstreckt sich rund 3,5 Meter zu beiden Seiten des Fahrzeugs und drei Meter über das Heck hinaus. Erfasste Fahrzeuge, die überholen, werden sofort nach Eintritt in die Überwachungszone angezeigt, wenn die relative Geschwindigkeitsdifferenz zwischen den Fahrzeugen nicht mehr als 16 km/h beträgt. Gerade überholte Fahrzeuge werden dagegen mit einer Verzögerung von 1,5 Sekunden nach Eintritt in den überwachten Bereich angezeigt. So werden störende, ungewollte Warnungen vermieden.

Optische Aufwertung.

Eine optische Aufwertung sind die als Sonderausstattung lieferbaren gewichts­optimierten AMG-Schmiederäder im 10-Speichen-Design mit[foto id=“378035″ size=“small“ position=“left“] Reifen in 265/35 R 19 (vorn) und 295/30 R 20 (hinten). Rundum rot lackierte Bremssättel sind ebenfalls optional erhältlich.

Neu fürs Interieur.

Neu fürs Interieur steht die Designo-Lederfarbe Espressobraun einfarbig bzw. zweifarbig zur Wahl. Sie passen optsich zum neuen Metallic-Farbton Sepang Braun. Eine exklusive Alternative zur serienmäßigen Mittelkonsole in Echtmetall und zu den auf Wunsch erhältlichen Zierelementen in Karbon sind die neuen Zierelemente Schwarz hochglänzend.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo