Fiat

Neuer Carsharing-Anbieter in Mailand

Neuer Carsharing-Anbieter in Mailand Bilder

Copyright: hersteller

Ein neues Gemeinschaftsunternehmen für Carsharing geht in Mailand zum Jahresende an den Start: Gründer sind der Turiner Automobilhersteller Fiat, der italienische Energiekonzern Eni und die staatliche Bahngesellschaft Trenitalia in Mailand. Wie die Carsharing-Firma heißen wird, geben die Initiatoren erst in den kommenden Wochen bekannt.

Zusammen werden die drei Partner eine Flotte von insgesamt 650 Fahrzeugen betreiben. Zum Einsatz kommen 600 Einheiten des Kleinwagenmodells Fiat 500 und 50 vom Typ Fiat 500L, die alle in Rotlackierung geliefert und auch mit Gasantrieb ausgestattet sein werden. Mit einer zwischen 0,25 und 0,28 Cent pro Minute liegenden Nutzungsgebühr will das neue Unternehmen den Tarif der zu Daimler gehörenden Carsharing-Firma Car2go unterbieten. Mittelfristig will das neue Carsharing-Gemeinschaftsunternehmen seine Initiative auf andere italienische Großstädte ausdehnen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo