Neuer Citroen C3 Aircross bestellbar

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Citroen hat den C3 Aircross erneuert. Dabei wurde unter anderem die Frontpartie modifiziert. Das aufgefrischte Kompakt-SUV kann nun zu Preisen ab 18.790 Euro bestellt werden. Neben elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegeln, Geschwindigkeitsregler- und begrenzer, zahlreichen Assistenzsystemen wie Spurassistent und Verkehrszeichenerkennung plus 16-Zoll-Felgen sind jetzt auch LED-Scheinwerfer serienmäßig enthalten.

Individualisierung gewünscht?

Bei der individuellen Gestaltung haben Kunden die Wahl zwischen 70 Außenvarianten. Diese ergeben sich aus sieben verschiedenen Außenlackierungen, darunter die drei neuen Farben Weiß, Voltaic-Blau und Khaki-Grau. Der Citroen C3 Aircross ist unter anderem mit den vernetzten Diensten „Connect Box“ (Notruf und Assistenz), „Connect Nav“ (Navigation) und „Mirror Link“ (kompatibel mit Android Auto und Apple Car Play) ausgestattet (je nach Version). Der neue 9-Zoll-Touchscreen soll dabei eine hohe Benutzerfreundlichkeit, klare Übersicht und gute Lesbarkeit gewährleisten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Seat Leon e-Hybrid vor dem archäologischen Park i

Unterwegs mit dem Seat Leon e-Hybrid zu den alten Römern in Xanten

c-klasse_allterrain

Mercedes-Benz C-Klasse All-Terrain im Anmarsch

Audi Q7 50 TDI Quattro

Praxistest Audi Q7 50 TDI Quattro: Ruhiges Reisen ohne Schnörkel

zoom_photo