Ford

Neuer Dreizylindermotor von Ford – Kleiner ist sparsamer
Neuer Dreizylindermotor von Ford - Kleiner ist sparsamer Bilder

Copyright: auto.de

Mit drei Zylindern fährt Ford bei seinen Kleinwagen in die Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

Der B-Max basiert auf dem Ford Fiesta Bilder

Copyright: auto.de

Der Van kommt nächstes Jahr auf den Markt Bilder

Copyright: auto.de

Erstmals wird das neue Triebwerk im B-Max eingesetzt Bilder

Copyright: auto.de

Kleiner ist sparsamer wird der neue Dreizylinder von Ford Bilder

Copyright: auto.de

Ford speckt ab. Zumindest bei den Motoren. Erstmals werden auch die Kölner nächstes Jahr einen Dreizylindermotor anbieten. Der 1,0-Liter-Benziner soll im neuen Van B-Max seine Premiere feiern, der Anfang 2012 auf den Markt kommt. Danach kommen Fiesta und Ka an die Reihe.

Der Dreizylinder mit Benzindirekteinspritzung, Turboaufladung und variabler Ventilsteuerung soll in etwa die gleiche Leistung haben wie ein 1,4-Liter-Vierzylinder, der es auf 80 bis 100 PS bringt. Die CO2-Emission [foto id=“362527″ size=“small“ position=“left“]werden nach Angaben von Ford unter 100 g/km liegen, was einem Verbrauch von etwa 4,2 Liter auf 100 Kilometer entsprechen würde.

Darüber hinaus wird Ford ein neues stufenloses Automatikgetriebe für die nächste Generation von Hybridfahrzeugen – etwa für den C-Max Hybrid – anbieten, der 2013 auf dem Markt kommt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo