Neues Design für den Kia XCeed

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Kia

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Kia

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Kia

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Kia

Der Kia XCeed hat seit seiner europäischen Markteinführung im September 2019 dort bereits mehr als 120 000 Käufer gefunden. Zum Modelljahr 2023 hat der Autobauer den Crossover überarbeitet. Die erstmals für das Modell verfügbare Variante GT-Line wird von einem 150 kW / 204 PS starkem Aggregat angetrieben.

Neuerungen

Das überarbeitete Design soll die sportliche, urbane Natur des X-Ceed unterstreichen und gibt dem Modell zugleich optisch noch mehr Eigenständigkeit innerhalb der Kompaktwagenfamilie geben. Zu den Neuerungen gehört eine Reihe modernster Assistenzsysteme, die den X-Ceed zusammen mit seinem umfassenden Infotainment- und Konnektivitätsangebot zu einem Technologieführer im Segment der kompakten Crossover machen.
Kia X-Ceed

Copyright: Autoren-Union Mobilität/Kia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach EQS SUV 006

Nobel, Nobler, Mercedes-Maybach EQS SUV

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

zoom_photo