Neues Öl macht Lkw-Motoren wirtschaftlicher

Neues Öl macht Lkw-Motoren wirtschaftlicher Bilder

Copyright: auto.de

Ein neues Motoröl für Nutzfahrzeuge mit der Bezeichnung XTL soll den Öl- und Kraftstoffverbrauch senken, das Kaltstartverhalten verbessern, nicht so schnell altern und für weniger Turbolader-Ablagerungen sorgen.

Laut dem Hersteller Fuchs Europe Schmierstoffe sei das Geheimnis der speziellen Motorenölentwicklung die geringere Abhängigkeit der Viskosität, also der notwendigen Fließfähigkeit, von der Temperatur. Dies bewirke, dass im Vergleich zu herkömmlichen Motorschmierstoffen um 27 Prozent weniger Öl verbraucht werde. Die Kraftstoffersparnis betrage 0,5 Prozent, was bei Lkw mit mehreren 100 000 Fahrkilometern ein sehr guter Wert sei. Zudem zeige es, dass nicht nur optimierte Lkw-Motoren und -Antriebsstränge, neue Reifentechnologien und innovative Aerodynamiklösungen, sondern auch weiterentwickelte Motoröle einen wichtigen Beitrag zur Treibstoffersparnis und CO2-Reduktion leisten können. Ein weiterer Pluspunkt wäre, dass tiefste Kältetemperaturen die guten Starteigenschaften nicht beeinträchtigten. Die Pumpfähigkeit bei Tieftemperaturen sei im Vergleich zu den marktgängigen Angeboten um rund 23 Prozent besser.

Der Turbolader wird oftmals als eines der wartungs- und schadensintensivsten Teile am Lkw angesehen. Ein Problem sind die ölbedingten Ablagerungen. Sie verringern den Turbo-Wirkungsgrad, fördern dessen Verschleiß und können sogar den vorzeitigen Ausfall bewirken. Der neue Wundersaft verursache, im Verglich zu herkömmlichen Ölprodukten, um etwa elf Prozent weniger Turbolader-Ablagerungen und sorge dadurch für eine längere Lebensdauer des Aggregats, so der Hersteller.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo