Volkswagen

Neues Transporter-Werk in Polen
auto.de Bilder

Copyright: Wolfgang Tschakert/mid

Schon ab 2016 soll in Polen der neue Großtransporter Crafter vom Band rollen. Volkswagen Nutzfahrzeuge baut dort ein neues Werk auf die „grüne“ Wiese, das jährlich bis zu 100.000 Einheiten fertigen kann. Trotz winterlicher Bedingungen sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Zurzeit geht es um die Grundstücksbefestigung und die Aufstellung von Konstruktionspfählen für die Produktionshallen. „Alles im grünen Bereich“, sagen die Verantwortlichen, der Baufortschritt verläuft plangemäß. Viel Spielraum ist nicht vorgesehen: Der Produktionsstart für den neuen VW Crafter ist für die zweite Hälfte des Jahres 2016 geplant.

Einen Steinwurf von Berlin

Auf dem Werksgelände entstehen eine moderne Lackiererei, Hallen für den Karosseriebau und die Fahrzeugmontage. Daneben entsteht ein Lieferantenpark samt Logistikflächen. VW hat sich für Wrzesnia, 50 Kilometer östlich von Posen entschieden. Nahe genug am Transporter-Werk Poznan, wo VW den Caddy und den T5-Kastenwagen montiert. Und zudem liegt es in Steinwurfweite zur Hauptmagistrale Berlin – Warschau, der logistischen Vorteile wegen. Das künftige Crafter-Werk umfasst eine Fläche von 220 Hektar. Bei voller Auslastung sollen dort mehr als 3.000 Beschäftigte arbeiten. Durch die Ansiedlung von Zulieferunternehmen werden in der Region weitere Arbeitsplätze entstehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

zoom_photo