Neues von gestern: Neues Rostschutz-Verfahren bei Daimler-Benz

Neues von gestern: Neues Rostschutz-Verfahren bei Daimler-Benz Bilder

Copyright: auto.de

Ganze Generationen von Autos hat über die Jahre der Rostfraß vernichtet. Heute ist die Korrosion der Karosserie kein großes Problem mehr. Grund sind neue Verfahren, die sich Anfang der 80er-Jahre langsam etablieren. Hierzu eine mid-Meldung aus dem März 1980.

Einsatz neuer Lackierverfahren

Der Einsatz neuer Lackierverfahren, die kathodische Elektrotauch-Lackierung (Kataphorese) wurde jetzt nach zwölfmonatigen intensiven Versuchen im Werk Sindelfingen für das gesamte Pkw-Programm eingeführt, nachdem mit diesem Verfahren bei den verschiedenen Pilotserien positive Erfahrungen gesammelt werden konnten.

Vor dem Grundiervorgang

Vor dem Grundiervorgang werden die Rohkarosserien automatisch gereinigt und spritzphosphatisiert. Diese Vorbehandlung ist Grundlage für gute Lackierhaftung und optimalen Korrosionsschutz an der Außenhaut sowie in Hohlkörpern.

Kunstharzsysteme

Der deutlich bessere Langzeitkorrosionsschutz der anschließenden kathodischen Elektrotauchlackgrundierung wird insbesondere durch den Einsatz neuer Kunstharzsysteme erzielt, die eine höhere Beständigkeit beispielsweise gegenüber Streusalz aufweisen.

Energieeinsparung

Parallel zur Qualitätssteigerung konnte mit dem neuen Verfahren eine Energieeinsparung im Rahmen des Produktionsprozesses erreicht werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo