Neuheiten-Offensive bei BMW-Motorrädern

Neuheiten-Offensive bei BMW-Motorrädern Bilder

Copyright: auto.de

Neuheiten-Offensive bei BMW-Motorrädern Bilder

Copyright: auto.de

Neuheiten-Offensive bei BMW-Motorrädern Bilder

Copyright: auto.de

Neuheiten-Offensive bei BMW-Motorrädern Bilder

Copyright: auto.de

Neuheiten-Offensive bei BMW-Motorrädern Bilder

Copyright: auto.de

Neuheiten-Offensive bei BMW-Motorrädern Bilder

Copyright: auto.de

Neuheiten-Offensive bei BMW-Motorrädern Bilder

Copyright: auto.de

Neuheiten-Offensive bei BMW-Motorrädern Bilder

Copyright: auto.de

Auf der Mailänder Motorradmesse EICMA hat BMW seinen Modelljahrgang 2014 mit neuen Motorrädern und Rollern präsentiert. Stärkste Neuerscheinung der Münchener ist die S 1000 R, ein Naked Bike mit 118 kW/160 PS aus einem Einliter-Reihenvierzylinder. Abgeleitet von der S 1000 RR, präsentiert sich das Triebwerk um 33 PS gedrosselt, dafür aber mit besserem Durchzug im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Für die Anpassung an die Wünsche des Fahrers wartet die fahrfertig 207 Kilo schwere Maschine mit den zwei Fahrmodi „Road“ und „Rain“ sowie der automatischen Stabilitätskontrolle ASC auf. Race-ABS und Lenkungsdämpfer sind serienmäßig, und für das Cockpit lässt sich ein Schaltblitz auf die vom Fahrer gewünschte Gangwechsel-Drehzahl programmieren. Die S 1000 R ist ab dem Frühjahr 2014 zu einem Preis von 12 880 Euro erhältlich.

Von der wassergekühlten Ausführung des Zweizylinder-Boxermotors aus der R 1200 GS profitiert ab dem Frühjahr auch die neue R 1200 RT. Gleichzeitig steigt beim bisher luftgekühlten Reisedampfer auch die Leistung von 81 kW/110 PS auf 92 kW/125 PS. Dank diverser Feinarbeiten an Kurbelwelle und Lichtmaschine läuft die Maschine nun ruhiger, und ein aerodynamisch verbesserter Windschild erhöht den Fahrkomfort. Wie auch bei der S 1000 R gehören ABS sowie zwei Fahrmodi und ASC bei der für 16 990 Euro angebotenen R 1200 RT zur Serienausstattung. An die neun Jahrzehnte der BMW-Motorradproduktion erinnert die puristische BMW R nineT für 14 500 Euro. Den Bestseller R 1200 GS toppen die Münchener mit der neuen R 1200 GS Adventure zum Preis von 15 900 Euro. Gleichzeitig erweitert BMW seine Roller-Palette: Auf den Elektroroller C evolution für 15 000 Euro muss die Kundschaft allerdings noch bis zum Sommer 2014 warten. Ein paar Monate früher wird es zwei Sondermodelle der Maxi-Scooter-Reihe mit 44 kW/60 PS starkem Zweizylindermotor geben. Der C 600 Sport „Special Edition“ präsentiert sich in der BMW-Rennfarbe Alpinweiß mit blauen und roten Streifen für 11 990 Euro. Der C 650 GT „Special Edition“ ist ausschließlich in Granitgrau metallic matt mit Sitzheizung und Topcase für 12 800 Euro erhältlich. Die EICMA findet bis zum 10. November 2013 statt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo