Neuwagenrabatte

Neuwagenrabatte auf Rekordniveau
auto.de Bilder

Copyright: ARAG

2015 war ein gutes Jahr für Neuwagen-Käufer. Laut des CAR-Rabatt-Index konnten sie die zweithöchsten Preisnachlässe in den vergangenen zehn Jahren aushandeln. Mit einem leichten Rückgang im Dezember pendelte sich der durchschnittliche Rabatt für die 30 meistverkauften Modelle bei 17,8 Prozent ein.“Dies ist für die Autobauer die eher weniger gute Nachricht“, so Professor Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Center Automotive Research der Universität Duisburg-Essen. „Die bessere Nachricht lautet, dass im Zuge des VW-Dieselskandals keine übersteigerten Rabattaktionen des Marktführers den deutschen Automarkt zusätzlich verunsicherten.“

Keine übermäßigen Neuwagenrabatte durch Diesel-Skandal

Im Gegenteil: VW strich im Dezember sogar eine 1.000-Euro-Prämie. Dudenhöffer attestiert dem deutschen Marktführer jedenfalls gute Chancen, „im Jahr 2016 nach den Wirren des Diesel-Skandals im Neuwagenmarkt besseren Boden unter den Füßen zu erreichen“.

Spitzenreiter bei den Händler-Rabatten sind der Hyundai i30 mit 28,4 Prozent gegenüber dem Listenpreis, der Ford Fiesta mit 26,6 Prozent und der Ford Focus mit 26,2 Prozent. Die niedrigsten Nachlässe der CAR-Stichprobe waren beim Smart Fortwo mit 5,2 Prozent, beim Fiat 500 mit 11,7 Prozent und beim BMW Active Tourer mit 12,0 Prozent zu verzeichnen.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW X2

BMW X2 erhält Facelift

BMW 4er Cabrio

BMW 4er Cabrio: Große Nase, elegante Linie

Audi A3 Sportback 40 TFSI-e

Audi A3 Sportback bekommt einen starken Plug-in-Hybrid

zoom_photo