Nico Bastian gewinnt Mini Challenge 2011
Nico Bastian gewinnt Mini Challenge 2011 Bilder

Copyright: auto.de

Nico Bastian (vorn) gewann die Mini Challenge 2011. Bilder

Copyright: auto.de

Mini Challenge 2011: Hendrik Vieth (links) und Nico Bastian. Bilder

Copyright: auto.de

Nico Bastian aus Hemsbach vom Team Gigamot ist Sieger der Mini Challenge 2011. Beim gestrigen Saison-Finale, das traditionell auf dem österreichischen Salzburgring ausgetragen wurde, fiel die Entscheidung im Titelkampf erst im letzten Lauf des Jahres. Der 21-Jährige holte dabei mit dem vierten Platz die entscheidenden Zähler zum Gewinn der Meisterschaft und setzte sich in der Endabrechnung mit insgesamt 344 Punkten denkbar knapp gegen seinen Teamkollegen Hendrik Vieth (340 Zähler) durch. Der Schwede Fredrik Lestrup wurde mit 294 Punkten Dritter der Gesamtwertung.

Sieger des letzten Rennens wurde Hendrik Vieth aus Leer, der schon die beiden anderen Wertungsläufe des Wochenendes gewinnen konnte und mit insgesamt neun Saisonsiegen einen neuen Rekord aufstellte. Zweiter wurde Thomas Tekaat (Hargesheim, Lechner Racing Team) vor Fredrik Lestrup (Stockholm/S, Caisley International).

Beim ersten Lauf, der ebenfalls am Sonnabend ausgetragen wurde, hatte Vieth die Ziellinie nach zweimaligem Rennabbruch vor seinem Teamkollegen Nico Bastian und Thomas Tekaat überquert und den Kampf um die Meisterschaft noch spannend gehalten.

Hendrik Vieth, der mit neun Siegen in dieser Saison einen neuen Rekord in der MINI Challenge aufstellte, konnte sich nach dem Rennen trotzdem nicht über seinen Erfolg freuen: „Es ist natürlich sehr, sehr schade, dass ich trotz dieser hervorragenden Saison meinen Titel nicht verteidigen konnte. Durch meinen Ausfall im [foto id=“384707″ size=“small“ position=“left“]Freien Training am letzten Rennwochenende auf dem Hockenheimring bin ich ja sogar nur 13 Läufe gefahren – davon habe ich neun gewonnen. Ich habe dieses Wochenende alles dafür getan, dass es noch reicht, aber am Ende fehlen leider ein paar Punkte.“

Der Titel in der Teamwertung ging mit großem Vorsprung ebenfalls an Gigamot (Bastian/Vieth – 684 Punkte) vor dem Rennstall von Caisley International (Lestrup/Reinhard Nehls – 423 Punkte) und dem Team Piro und Partl Motorsport (Martin Heidrich/Max Partl – 359 Punkte).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo