Nissan

Nissan Pathfinder: Premiere für die neue Generation.

Nissan Pathfinder: Premiere für die neue Generation. Bilder

Copyright: auto.de

Kernig, robust und sehr geländegängig sind die gängigen Attribute, die Nissan mit dem Pathfinder verbindet. Der japanische Hersteller hat nun die jüngste Generation in New York vorgestellt. Die USA sind traditionell der wichtigste Markt für den bislang knapp fünf Meter langen Zweitonner. Nissan führt den neuen Pathfinder zuerst in Nordamerika und im mittleren Osten ein. Insgesamt will der Hersteller den SUV in 80 Ländern anbieten.

Seit 1985 führt Nissan den Pathfinder im Portfolio. In Deutschland vertrieb der Hersteller das Modell in den Anfangsjahren als Terrano. Mit dem aktuellen Modellwechsel zur vierten Generation erfolgt beim Pathfinder die Umstellung vom Leiterrahmen mit Karosserieaufbau zur selbsttragenden Karosserie. Gleichzeitig speckt die Neuauflage rund fünf Zentner ab. Für Nordamerika und den mittleren Osten kommt vorerst ein V6-Benziner mit 3,5 Liter Hubraum zum Einsatz, der 186 kW/260 PS leistet. In Deutschland ist der aktuelle Pathfinder derzeit ausschließlich mit Dieselmotoren ab 40 680 Euro im Angebot. Nissan möchte die neue Konstruktion als Basis für eine ganze Palette neuer Modelle nutzen. Auch Premium-Tochter Infiniti wird die Plattform des neuen Pathfinder nutzen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo