Nissan

Nissan stockt E-Prämie auf 5000 Euro auf
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Mit einem April-Absatzrekord feiert Nissan den besten Jahresauftakt seit mehr als 15 Jahren: Von Januar bis April 2016 hat der japanische Automobilhersteller insgesamt 27.471 Fahrzeuge in Deutschland verkauft, so viele wie seit 1999 nicht mehr.

Auf einem wachsenden Pkw-Gesamtmarkt wurden allein im vierten Monat des Jahres insgesamt 5.972 Neuwagen an Kunden übergeben. Zusammen mit den 534 leichten Nutzfahrzeugen verzeichnete Nissan damit den besten April seit 1998. Das entspricht einem Marktanteil von 1,9 Prozent und einem Wachstum von 0,8 Prozentpunkten.

Aber auch der Nissan Leaf, mit über 220.000 Einheiten das meistverkaufte Elektroauto der Welt, kommt nun mit der Kaufprämie des Bundes für Elektroautos noch besser in Fahrt.: „Zusätzlich stockt Nissan die staatlich geforderte und geförderte Prämie um weitere 1000 Euro auf. Kunden können also 5000 Euro je Fahrzeug sparen“, so Thomas Hausch, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH.

Mit einem gegenüber dem Vorjahreszeitraum unveränderten Gesamtmarktanteil von 2,3 Prozent bleibt Nissan auch in den ersten vier Monaten des Jahres 2016 die mit Abstand stärkste japanische Marke in Deutschland und konnte ein Plus von 5,2 Prozentpunkten verbuchen.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo