Nürburgring: ADAC droht mit Abzug aller Veranstaltungen
Nürburgring: ADAC droht mit Abzug aller Veranstaltungen Bilder

Copyright:

ADAC-Präsident Peter Meyer hat damit gedroht, alle ADAC-Veranstaltungen im nächsten Jahr vom Nürburgring abzuziehen. Wie „motosport-guide.de“ berichtet, hat sich Meyer in einem offenen Brief an den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck gewandt und ihn dazu aufgefordert die ungeklärte Situation der Rennstrecke zu lösen.

Schnelles handeln sei gefordert, da die Fristen für die Anmeldungen bei der FIA am 31. Juli und beim DMSB am 13. August enden. Meyer verlangt von Beck Planungssicherheiten und rechtsverbindliche Verträge, um die unsichere Zukunft des Nürburgrings zu beenden. Der ADAC veranstaltet am Ring unter anderem das 24-Stunden-Rennen und den Truck Grand Prix. Vor kurzem hatte sich bereits „Rock am Ring“-Veranstalter Marek Lieberberg über mangelnde Auskünfte der Landesregierung beklagt und überlegt, die Musikveranstaltung an einen anderen Ort zu verlegen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Maserati Levante SQ4 Gran Sport.

Fahrbericht Maserati Levante SQ4 Gran Sport

Renault bietet den Clio ab 12 990 Euro an

Renault bietet den Clio ab 12 990 Euro an

Corvette Stingray.

Chevrolet baut erste Mittelmotor-Corvette mit 495 PS

zoom_photo